News

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020                               Link zu Corona-Hygiene-Infos                        Link zum Newsarchiv


Traditionelles Eltern-Kind-Turnier am 03.10.20

 

Es ist schon traditionell unser Eltern-Kind-Turnier. Bereits zum 5. Mal tragen wir dieses familiäre Turnier aus.

 

Es ist immer viel Spaß dabei, es wird aber auch gekämpt und es sind viele gute Ballwechsel zu beobachten. Es kann aber auch mal vorkommen, dass der Nachwuchs sagt: "Mama, den Ball hättest du aber schon bringen können." Am Schluss wird dann noch über Aufschläge, Top-Spins und Netzroller gefachsimpelt. Also, noch haben die Eltern ein paar Tage Zeit um ihren Trainingsrückstand aufzuholen. ;-)

 

Im Bild sind die letztjährigen Drittplatzierten Claudia und Lukas Mayer.


4. Spieltag, 28./30.09/02.10.20

 

Kommende Woche spielen die Herren 4 zweimal auswärts. Am Montag Abend steht man auf dem Prüfstand in Oberviechtach. Hier ist Oberviechtach klarer Favorit. Am Freitag stehen die Chancen in Nittenau etwas besser.

 

Die Herren 2 sind am Mittwoch Abend in Bruck am Start und wollen die Niederlage von letzter Woche wett machen.


3. Spieltag, 25./26.09.20

2 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen, das war die Bilanz des Wochenendes. Bitter ist, dass alle 3 Niederlagen knapp ausfielen und die J4, H2 und H1 jeweils knapp an einer Punktausbeute scheiterten.

  • Die Jugend 5 holte ein unentschieden gegen den TSV Stulln. Gepunktet haben Sophie Schenk, Annika Zilch 2x und Lisa Kaindl.
  • Die Jugend 3 holten einen 7:2 Sieg gegen die KF Oberviechtach 3. Hier haben Valentina Huber 3x, Axel Sturm 2x und Noel Grabinger 2x gepunktet. Neben der Klasse-Mannschaftsleistung ist aber auch ist die Leistung von Valentina Huber hervor zu heben.
  • Die Herren 3 holten mit 10:2 einen weiteren klaren Sieg gegen den ASV Burglengenfeld 3.
  • Die Herren 1 mussten eine knappe 5:7 Niederlage gegen den TuS Schnaittenbach hinnehmen. Hier punkteten Daniel Roban, Tim Stopfer 2x (im Bild), Hans Zilch und Gerd Stopfer. Besonders unglücklich war die Niederlage, da man 3 Spiele im 5. Satz in der Verlängerung verlor. Spieler des Tages ist sicherlich Tim Stopfer, der zwei deutlich höher eingeschätzte Spieler schlug.

Erfolge bei Turnieren

Beim Verbandsranglistenturnier Nordost der Erwachsenen am 13.09.20 in Nabburg erspielten bei 28 Teilnehmern

Cornelius Ried Platz 9 mit 4:3 Siegen, sowie Tim Stopfer Platz 19 mit 3:4 Siegen.

 

Weiterhin belegte Vereinsmitglied Eric Stopfer Platz 4 bei diesem Turnier mit 5:1 Siegen .

 

Am 20.09.2020 fand das bayerische Top 10 Ranglistenturnier der U18 statt. Jonas Dinter zeigte eine Klasse Form und belegte Platz 3 mit 7:2 Siegen. Auch der Sieger hatte nur 7:2 Siege. Mit ein bisschen Glück wäre also auch Platz 1 möglich gewesen. Dafür hat er mit diesem Turnier zum ersten Male die Schallmauer von 2000 TTR-Punkten durchbrochen.

 

Weiterhin belegte unser Vereinsmitglied Sophia Zahradnik bei den Mädchen U18 Platz 3 mit 6:2 Siegen.


2. Spieltag, 19.09.20

Am zweiten Spieltag konnten alle Mannschaften überzeugen. Auch die Jugend 6, die als "Neustarter" zum ersten Mal ein Punktspiel bestritten. Mit einer guten Leistung verlor man 2:7 gegen den TuS Dachelhofen, jedoch hatte man in einigen Spielen etwas Pech, so dass nur 2 Punkte heraussprangen. Die Punkte machten Benjamin Schuierer und Annika Zilch.

 

Die Herren 4 siegten problemlos mit 10:2 gegen die SF Bruck 5. Erfolgreich waren Heinz Burggraf 3x, Herbert Blüml 3x, Uli Minke 2x und Norbert Herrmann 2x.

 

Die Herren 3 kamen zu einem 9:3 Sieg gegen den SV Altendorf 1. Besonders hervorzuheben ist der Sieg von Routinier Manfred Schneeberger (im Bild) gegen den Spitzenspieler Hölzl von Altendorf. Die Punkte erspielten. Manfred Schneeberger 2x, Fritz Fleischmann, Frank Oberhansl, Helmut Meier, Katja Götz 2x, Hans Zenger 2x.

 


Valentina Huber und Cornelius Ried sind neue Jugend-VM

 

Neue Vereinsmeisterin der Mädchen wurde Valentina Huber. Bei den Jungen ist erstmals Cornelius Ried auf dem Treppchen ganz oben. Die Turnierleitung hatte              2. Jugendleiter Tim Stopfer

 

Siegerliste Mädchen

1. Valentina Huber

2. Sophie Schenk

3. Annika Zilch

4. Julia Stamm

 

Siegerliste Jungen

1. Cornelius Ried

2. Lukas Mayer

3. Joachim Sperl

4. Luca Drexler

5. Noel Grabinger


12.09.20 Saisonauftaktturnier

Am Saisonauftaktturnier nahmen 10 Spieler teil. Es wurde im Schweizer System gespielt, so dass jeder Spieler 6 Einzel hatte. Die Siegerliste sieht wie folgt aus:

 

1. Cornelius Ried 6:0 Siege (im Bild)

2. Tim Stopfer 5:1 Siege

3. Johann Steger 4:2 Siege

4. Manfred Schneeberger 3:3 Siege, 12:10 Sätze

5. Lukas Mayer 3:3 Siege, 10:11 Sätze

6. Frank Oberhansl, 3:3 Siege, 11:14 Sätze

7. Friedrich Fleischmann 2:4 Siege, 11:14 Sätze

8. Heinz Burggraf 2:4 Siege, 10:13 Sätze

9. Norbert Herrmann 2:4 Siege, 9:13 Sätze

10. Johann Zenger 4:18 Sätze


1. Spieltag - Herren 2 mit 9:3 Sieg gut gestartet

 

Die Herren 2 sind mit einem guten 9:3 Sieg gegen den 1. FC Schwarzenfeld in die Saison gestartet. Auch wenn einige Spiele knapp gewonnen wurden, so ist der Sieg verdient, zumal man auch in den verlorenen 3 Spielen eine Chance hatte. Die Punkte für das Team erspielten Gerd Stopfer 1x, Lena Blumthaler 2x, Jirina Kapol 2x, Mannschaftsführer Benjamin Fremmer 2x (im Bild) und Lukas Mayer 2x.

 


15.08.20 Bavarian TT-Race

 

 

Trotz der sehr kurzfristigen Ansetzung des Bavarian Race - Turniers fanden sich 10 TT-Begeisterte in Wackersdorf ein. Im Schweizer System mit 6 Runden wurde das Turnier ausgetragen. Nach Runde 3 gab es die Corona - Lüfungspause und anschließend wurde das Turnier fortgesetzt. Sieger wurde Jonas Dinter vor Alfred Zweck, Patrick Kirzinger und Matthias Schnabl. Alle Teilnehmer hatten reichlich Spaß und eine gute Saisonvorbereitung war es außerdem.

 


4er Teams bald auch bei den Herren

Am 06.08.2020 hat der BTTV im Newsletter veröffentlicht, dass bald schon mit der Umstellung von 6er Teams auf 4er Teams begonnen wird. Folgender Zeitplan ist angedacht:

 

2021/22 Regionalliga, Oberliga - bereits beschlossen

Die weiteren Umstellungen sind wie folgt geplant:

2022/23 Verbandsoberliga, Verbandsliga

2023/24 Landesliga

2024/25 Bezirksoberliga, Bezirksliga

2025/26 Bezirksklasse

 

Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass der TT-Bezirkstag die Einführung der 4er Teams für die Bezirksligen und Bezirksklassen früher einführt. Auf Bezirksebene gibt es darüber schon eine rege Diskussionen.


Erstes Training nach der Corona-Pause lief problemlos

Am Mittwoch, den 22.07.2020 fand das erste Training nach der Corona-Pause statt. Das Hygiene-Konzept wurde problemlos umgesetzt und es war ein guter Trainingsbetrieb möglich. Die Jugendlichen und die Erwachsenen freuten sich nach 4 1/2 Monaten wieder zu trainieren. Wie man sieht wurde das Training gut angenommen.

 

Für uns ist es sehr wichtig, dass wir jetzt ohne Sommerpause durchtrainieren können, um dann in die kommende Saison 2020/21 gut starten zu können.


Ehrungen bei der Abteilungsversammlung

Am 21.07.2020 fand nun die wegen Corona verschobene Abteilungsversammlung 2020 statt. Die Tagesordnung wurde problemlos abgearbeitet und die Weichen für die anstehende Saison 2020/21 wurden gestellt.

 

Geehrt wurden an der Versammlung für 20 Jahre Leistungssport Marita Rötzer.

 

Für 30 Jahre Leistungssport im BTTV wurden Jirina Kapol und Roland Hetzenecker geehrt.

 

Im Bild v.l.n.r. TV-Vorsitzender Gerhard Eilers, Jirina Kapol, Roland Hetzenecker, Abt.l. Gerd Stopfer


Ballsiebenkampf - was ist das?

 

In Pilsen gibt es einen Wettkampf "Ballsiebenkampf". Hier hat wie in den Jahren vorher schon Marcel Havlicek und Petr Pechman als Team "Wackersdorf" teilgenommen.

 

Dieses Jahr haben insgesamt 19 Teams teilgenommen.

 

 

Hier werden sieben Sportarten kombiniert und nacheinander ausgetragen.

- Tischtennis (2 Gewinnsätze - KO-System)

- Tennis (3 Gewinnspiele - KO-System)

- Fußball-Tennis (2 Gewinnsätze bis 5 - KO-System)

- Fußball (2 Elfer - KO-System)

- Volleyball (2 Gewinnsätze bis 5 - KO-System)

- Basketball (5 Versuche - KO-System)

- Handball (2 Siebenmeter - KO-System)

 

Marcel und Petr konnten die beiden Einzelwertungen im Volleyball und natürlich im Tischtennis gewinnen.

 

In der Gesamtwertung reichte es für Platz 2.


Training ab dem 22.07.2020

Wir dürfen wieder trainieren unter Beachtung der Hygieneregeln. Unser sportspezifisches Hygienekonzept basiert auf den Konzepten der Gemeinde Wackersdorf und des BTTV. Der Trainingsablauf sieht dadurch etwas anders aus:

  1. Bitte pünktlich zu Trainingsbeginn da sein, der Einlass in die Halle soll gesammelt erfolgen. Vor der Halle dürfen unter Beachtung der Abstandregel bis zu 10 Personen beisammen stehen.
  2. Nach Zutritt zur Halle, ist die Maske aufzusetzen und die vorhandene Handdesinfektion zu benutzen.
  3. Bei der Tür zur Halle 3 liegt der Anwesenheitsnachweis auf, bei dem sich jeder (auch die Eltern, die Kinder bringen oder abholen) eintragen muss. Hier wird ebenso eine Handdesinfektion angeboten.
  4. Falls die Umkleiden benutzt werden, dürfen nur 3 Personen in die Umkleide, die Maske muß hier weiter getragen werden.
  5. Vor dem Aufbau der Tische und der Abtrennungen sind die Hände nochmals zu desinfizieren. Alternativ können auch Einweghandschuhe benutzt werden. Somit entfällt das Reinigen der Tische zu Beginn.
  6. Mit Getränken hat sich jeder selbst zu versorgen.
  7. Bei Aufwärmtraining oder Spielpausen ist auf den Mindestabstand zu achten.
  8. Vor dem Ende des Trainings (max. 120 Minuten), sind die Tische von den Spielern zu reinigen. Handdesinfektion oder Einweghandschuhe sind zu verwenden. Reinigungsmittel und Einwegtücher sind vorhanden.
  9. Werden die Duschen benutzt, so dürfen sich nur 2 Personen in den Duschräumen aufhalten.
  10. Zeitablauf für das Training:
    • Mittwoch Jugend - Einlass in die Halle 17:55 Uhr - Reinigung der Tische um 19:45 Uhr - Umziehen und anschließendes Verlassen der Halle
    • Mittwoch Erwachsene - Einlass in die Halle 20:00 Uhr - Reinigung der Tische um 22:00 Uhr - Aufräumen - Umziehen/Duschen und anschließendes Verlassen der Halle
    • Freitag Anfänger - Einlass in die Halle 16:55 Uhr - Reinigung der Tische um 18:15 Uhr - Umziehen und anschließendes Verlassen der Halle
    • Freitag Jugend - Einlass in die Halle 18:25 Uhr - Reinigung der Tische um 19:50 Uhr - Umziehen und anschließendes Verlassen der Halle
    • Freitag Erwachsene - Einlass in die Halle 20:05 Uhr - Reinigung der Tische um 22:05 Uhr - Aufräumen - Umziehen/Duschen und anschließendes Verlassen der Halle

Nachstehend nun auch das Hygienekonzept:


Abteilungsversammlung am 21.07.2020

 

 

 

Nachdem nun wieder Vereinsversammlungen bis zu 50 Personen möglich sind, wollen wir die verschobene Abteilungsversammlung nun nachholen.

 

 

Es stehen die Berichte, Ehrungen, die Saisonvorbereitung 2020/2021, sowie Informationen zu den Corona-Auflagen bei Training und Wettkampfsport an.

 

 

Bitte um aktive Teilnahme an der Abteilungsversammlung! 


Corona - Update 06.07.2020

 

Heute habe ich die Information bekommen, dass aller Voraussicht ab dem 20.07.2020 ein Teilbereich der Halle für den Sportbetrieb freigegeben wird und dass wir ab dem 22.07.2020 wieder trainieren können. Angedacht ist auch, dass es im August keine Hallensperrung gibt und wir in den Ferien durchtrainieren können. Damit wäre zumindest gewährleistet, dass wir eine ordentliche Saisonvorbereitung bekommen, auch wenn wir bei der Jugend den Trainingsfortschritt nicht so schnell kompensieren können.

 

Sobald der Termin definitiv fix ist, bekommt jeder per Mail eine Information über die Hygiene-Regeln, die zu beachten sind, sowie eine Einverständniserklärung, die abgegeben werden muss.


Voraussichtliche Ligenstärken 2020/21

Nachdem die Aufstellungen der einzelnen Mannschaften veröffentlicht sind, konnte man die voraussichtlichen Ligenstärken berechnen. Es ist ein ganz interessanter Ausblick auf die kommende Saison.

Wobei es sicherlich wegen Corona dieses Jahr mehr Unwägbarkeiten gibt. Welcher Verein kann trainieren, vielleicht gibt es wieder Einschränkungen, die Frage ist auch mit welchem Spielsystem (evtl. ohne Doppel) gespielt wird und wie sich das auswirkt.

 

 

Die Herren 1 spielen kommende Saison in einer starken BOL und werden sich im Mittelfeld behaupten müssen. Top-Favorit ist die DJK Weiden.

 

 

 

 

Die Herren 2 sind in der Bezirksklasse B neben dem ASV Burglengenfeld 2 Top-Favorit und hoffen eine gute Saison zu spielen.

 

 

 

Die Herren 3 zählen zum erweiterten Favoritenkreis in der Bezirksklasse C, wobei sich hier vier Mannschaften neben dem TTC Pirkensee Hoffnungen machen können.

 

 

Die Herren 4 führen nominell das Mittelfeld der Bezirksklasse C an, wobei die beiden Top-Mannschaften TV Vohenstrauß und KF Oberviechtach II wahrscheinlich nicht zu gefährden sind.

 

Die Jugend 1 ist nominell in der Verbandsliga wieder stark aufgestellt, dennoch ist wahrscheinlich Platz 3 - 4 realistisch. Die Top-Mannschaft wird voraussichtlich wieder der FC Adler Weidhausen sein.

 

Die Jugend 2 strebt einen Top-Platz in der Bezirksklasse A an. Top-Favorit ist hier allerdings die KF Oberviechtach.

 

Die Jugend 3 hat sicherlich sehr viel Potenzial und wird versuchen einen guten Mittelplatz in der Bezirksklasse B Gr. 4 zu erreichen.

 

Die Jugend 4 startet ebenso in der Bezirksklasse B - Gr. 5. Auch wenn man bei den Durchschnitts-QTTR-Werten im hinteren Feld der Tabelle liegt, ist ein Mitttelplatz dennoch greifbar.

 

Bei der Jugend 5 in der Bezirksklasse C Nord/Ost sind die Durchschnitts-TTR-Werte nicht so aussagekräftig, da hier einige Anfänger mitspielen. Ein Mittelfeldplatz könnte erreichbar sein.

 

Die Jugend 6 selbst wird, da es sich in erster Linie um Neuanfänger handelt, mit einzelnen Punkten/Siegen erste Erfahrungen machen.

 


Corona Update 20.06.2020

 

Bitte noch um etwas Geduld!

Die gute Nachricht ist aber, dass wir voraussichtlich ab Anfang Juli wieder trainieren dürfen. Genaue Informationen schicke ich euch rechtzeitig zu.

 

Warum dauert es solange?

Die Gemeinde Wackersdorf erstellt aktuell das allgemeinverbindliche Hygienekonzept für die Sporthalle bis Mitte nächster Woche, dann passen wir unser Hygienekonzept nochmals darauf an und lassen es genehmigen. Erst dann erfolgt voraussichtlich die Freigabe eines Teilbereichs der Sporthalle und wir können wieder trainieren.

 

Desweiteren hat der BTTV mit dem heutigen Tage auf seiner Homepage weitere Lockerungen ab dem 22.06.2020 kund getan, die sich dann auch in den Hygienekonzepten wiederspiegeln. Konkret wird es Änderungen bei den Umkleiden/Duschen geben. Hier ein Link zur BTTV-Veröffentlichung.


Ligeneinteilung ist jetzt komplett

 

Wir werden kommende Saison mit 10 Mannschaften an den Start gehen. Für die ersten Mannschaften ist nun die vorläufige Ligeneinteilung bekannt. Hier ein kleiner Überblick:

 

Herren 1, Bezirksoberliga:  Das ist sicherlich eine interessante Liga mit den 3 Derbys gegen Fronberg, Bruck und Steinberg.

 DJK Neustadt a.d. Waldnaab,  ASV Fronberg, TuS Schnaittenbach II, SF Bruck 96, TS Arzberg 1860, DJK SV Steinberg , TuS Rosenberg 1911, DJK Weiden 1921, TSV Waldershof II

 

 Herren 2, Bezirksklasse B Süd: Diese Liga verspricht interessante und attraktive Spiele innerhalb des Landkreises.

 ASV Burglengenfeld II, TTC 1968 Neunburg vorm Wald II, 1. FC Schwarzenfeld, TSV Klardorf, TTF Schwandorf, SF Bruck 96 III, TSV Detag Wernberg III, TuS Dachelhofen III, TV Nabburg IV

 

Herren 3, Bezirksklasse C Süd: Auch für die Herren 3 sind interessante Partien zu erwarten.

SV Altendorf, TSV Nittenau III, TTC Pirkensee, DJK Ettmannsdorf II, DJK SV Steinberg IV, ASV Burglengenfeld III, TSV Detag Wernberg IV, TTC 1968 Neunburg vorm Wald III, TV Nabburg V

 

Herren 4, Bezirksklasse D (4er): Ein weites Auswärtsspiel mit dem TV Vohenstrauß hat die attraktive Liga parat.

TuS Dachelhofen IV, TSV Nittenau IV, SF Bruck 96 V, TV Vohenstrauß, KF Oberviechtach II, TTF Schwandorf II, TSV Detag Wernberg V, SV Altendorf II, TSV Stulln

 

Jugend 1, Verbandsliga NO: Kommende Saison sind nur 8 Mannschaften in der Verbandsliga am Start. Dennoch sind attraktive und hochklassige Spiele zu erwarten.

FC Adler 1919 Weidhausen, TV Nabburg, TSV Kornburg, FC Großdechsendorf, TSV Unterlauter, TSV Ebermannstadt, TV Amberg

 

Jugend 2, Bezirksklasse A Süd 4: Wir werden in dieser interessanten Liga sicherlich eine gute Rolle spielen.

SF Bruck 96 II, KF Oberviechtach, TuS Dachelhofen II, DJK SV Steinberg II, TV Nabburg III

 

Jugend 3, Bezirksklasse B Süd 4: Auch hier erwarten wir uns auf den vorderen Rängen.

KF Oberviechtach II, TSV Stulln, ASV Burglengenfeld II, DJK SV Steinberg III, TV Nabburg IV

 

Jugend 4, Bezirksklasse B Süd 5: Auch in diesem Feld sollten wir gut im Rennen liegen.

DJK Ettmannsdorf, TSV Klardorf, SF Bruck 96 III, TuS Dachelhofen II, DJK SV Steinberg IV, TSV Detag Wernberg IV

 

Jugend 5, Bezirksklasse C Mitte/Nord 1: Es ist sicherlich interessant, wie sich unsere Mädels hier schlagen. Auch ein weites Auswärtsspiel mit dem TB Weiden hat die Liga parat. 

TSV Stulln 2, TSV Klardorf, KF Oberviechtach III, TTC Neunburg v. Wald, TB Weiden

 

Jugend 6, Bezirksklasse C West/Süd 2: Das ist die richtige "Beginner" Liga für unsere Neueinsteiger

TSV Nittenau I, TSV Nittenau II, TSV Stulln III, TuS Dachelhofen III


Mannschaftsaufstellungen für 2020/21 sind aktualisiert

 

Die Mannschaftsaufstellung für die kommende Saison sind in der Rubrik Mannschaften nun aktualisiert.

 

Wir glauben damit eine gute und solide Aufstellung für die kommende Saison gefunden zu haben, die uns auch wieder gemeinsam Erfolge feiern lässt.

 

Hoffen wir, dass es nun bald wieder losgeht.


Corona - Update 07.06.2020

 

Es wird vermutlich noch etwas dauern, bis wir wieder in die Sporthalle dürfen.

 

Unser Hygiene-Konzept muss zum einen von der Gemeinde genehmigt werden, zum anderen muss die Gemeinde ihr eigenes Hygiene-Konzept für den Bereich Sporthalle noch erstellen. Sobald eine Freigabe der Sporthalle für die Sportart "Tischtennis" vorliegt, gibt es eine entsprechende Information.


TT ist ab 08.06.20 wieder erlaubt / Details seitens der Behörden fehlen noch

 

Der BTTV hat nun zu den angekündigten Lockerungen nachstehendes veröffentlicht. Hier der Wortlaut:

Das Kribbeln hat bald ein Ende, den ersten Tischtennis-Einheiten nach dem Lockdown sollte demnächst nichts mehr im Wege stehen. Die Bayerische Staatsregierung hat am Dienstag weitere Lockerungen für den Sport bekanntgegeben, unter anderen ist "kontaktfreier Indoorsport" ab dem 8. Juni wieder erlaubt. Eine gute Nachricht für alle Vereine und Aktiven im BTTV.

 

Wie die Umsetzung in den Vereinen im Freistaat erfolgen kann, werden die Behörden und Verbände hoffentlich in den kommenden Tagen erläutern. "Wir sind erstmal happy, dass wir am 8. Juni wieder starten können. Was jetzt noch fehlt, sind die detaillierten Rahmenbedingungen von offizieller Seite. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und sind bereit", sagt BTTV-Geschäftsführer Carsten Matthias. Der BTTV hat bereits ein fertiges Handlungs- und Schutzkonzept in der Schublade, wartet nun auf konkrete Rahmenbedingungen der Politik, um sie in sein Konzept einzubauen und seine Mitgliedsvereine zu informieren. "Wir sind als Verband auf diese Vorgaben angewiesen und können vorher nicht weiter tätig werden", sagt Matthias.

 

Alle Vereine sowie Spielerinnen und Spieler, die sehnsüchtig auf den Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb warten und die verständlicherweise vom BTTV Informationen hierzu erwarten, bitten wir noch um etwas Geduld.

 

Sobald wir mehr wissen, werden wir es auf der BTTV-Homepage kommunizieren!

Auch wir hoffen, dass wir nun bald wieder los legen können. Wenn es soweit ist, wird es aber sicher nur in eingeschränkter Weise funktionieren. Besser als gar nicht Tischtennis zu spielen. Von daher warten wir die Freigaben und die Vorgaben ab.


Neue QTTR - Werte zum 11.05.2020

MyTischtennis hat die neuen QTTR-Werte veröffentlicht, die auch für die Mannschaftsaufstellung maßgeblich sind. Unser Sportausschuss (Susanne Kapol, Katja Götz, Gerd Stopfer) übernimmt diesmal (wegen Corona) die entsprechende Vorbesprechung der Aufstellungen. Nachdem der Vorschlag erarbeitet ist, werden alle zur Verfügung stehenden Spieler informiert. Hierzu können dann Änderungswünsche geäußert werden, die ggf. von den betroffenen Spielern diskutiert werden. Die letzte Entscheidung hat dieses Mal aber der Sportausschuss, der sich aber einer einheitlichen Meinung nicht verschließen wird.


Wertung der Saison 2019/20 geändert

Das Verbandsgericht des BTTV hat am 03.05.2020 die bisherige Abbruch-Wertung der Saison 2019/20 für teilweise unwirksam erklärt. Der BTTV hat daraufhin eine ergänzende Regelung geschaffen, die nun die meisten Härten beseitigt. Diese Regelung beinhaltet zwei grundsätzliche Ergänzungen.

  1. Alle Mannschaften, die auf einem Relegationsplatz sind, können zusätzlich aufsteigen.
  2. Um einen Ausgleich für die Ligen zu schaffen in denen die Anzahl der Spiele der Mannschaften voneinander stark abweicht, wurde eine Quotientenregelung (Pluspunkte geteilt durch die Anzahl der Spiele) eingeführt, die aber die betroffenen Vereine explizit beantragen müssen. Ist man durch die Regelung auf Platz 1 oder auf einen Relegationsplatz, kann man beantragen, dass man in der kommenden Saison eine Liga höher spielen kann.

Für uns bringt die neue Regelung keine Veränderung. Es ist aber eine gute Regelung, da somit viele Härten und Ungerechtigkeiten beseitigt wurden.


Corona - wie und wann geht es weiter

Wegen der Corona Pandemie sind bis jetzt nicht nur die letzten Spiele der Saison 2019/20 ins Wasser gefallen, sondern auch das Training und jegliche Veranstaltungen. Selbst wenn die Politik Sportaktivitäten in der Halle wieder freigibt, wird es noch etwas dauern, bis wir wieder trainieren können. Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Trainings sind:

1. Freigabe durch die Politik

2. Veröffentlichung der notwendingen Schutzmaßnahmen durch den BTTV.

3. Umsetzung der Schutzmaßnahmen auf unsere Gegebenheiten.

4. Genehmigung der vorgesehenen Schutzmaßnahmen durch den TV und durch die Gemeinde.

Ein denkbares Szenario für die Schutzmaßnahmen ist:

 

1. Abstand halten (mind. 1,5 m)

 

2. Handhygiene: Händewaschen vor dem Sport, am besten auch Händedesinfektion zwischendurch (beim Partnerwechsel, beim versehentlichen Husten/Niesen in die Hand); kein Handabwischen am Tisch, daher Handtuch obligatorisch.

 

3. Husten-Hygiene: Husten in die Ellenbeuge.

 

4. Bei Anzeichen einer Erkältung unbedingt zu Hause bleiben!

 

5. Begrüßungsrituale mit Körperkontakt werden untersagt (kein Abklatschen, Händeschütteln, Umarmen)

 

6. Die Teilnehmerzahl beim Training wird anhand der Hallengröße auf eine Höchtsteilnehmerzahl begrenzt.

 

7. Maximale Teilnehmerzahl = Anzahl Tische (10x5 m) x 2, maximal 1 zusätzl. Teilnehmer pro 2 gestellte Tische, pausierende Teilnehmer beachten Abstandsregel.

 

8. Anmeldung zum Training wegen Einhaltung der Teilnehmerzahl.

 

9. Schlägerhygiene: Kein Schlägertausch, kein Anhauchen, Ablecken und Anspucken des Schlägers

 

10. Umkleideräume und Duschen werden nicht benutzt.

 

11. Auf gute Durchlüftung der Halle achten.

 

12. Keine Doppel, kein Rundlauf und keine sonstigen Gruppenspiele

 

Dies ist nur ein mögliches Szenario, genaue Regelungen wird uns der BTTV vorschreiben, die wiederum vom Hauptverein und der Gemeinde bestätigt werden müssen! Sobald hier konkretes vorliegt, gibt es ein Update!

 


Änderung Spielsystem - Damen / Mädchen

 

Der Bezirk Oberpfalz Nord hat beschlossen, dass alle Ligen der Damen / Mädchen ab der Saison 2020/21 im Braunschweiger System ausgetragen wird. Hier kann man zu dritt oder zu viert antreten. Für jede Variante gibt es eine entsprechende Spielreihenfolge. Es werden alle Spiele ausgetragen, so dass das jeweilige Spielergebnis 10:0 / 9:1 / 8:2 / 7:3 / 6:4 oder 5:5 lauten kann.

 

Bisher wurde dieses Spielsystem nur im Jugendbereich in den Bezirksklassen angewendet.


Jugend 5 - Meister der Bezirksklasse C

Die Jugend 5 wurde in der Bezirksklasse C souveräner Meister mit  16:2 Punkten. In der Stammformation mit Noel Grabinger, Luca Drexler und Joachim Sperl konnte man allen Gegnern das Nachsehen geben.

 

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!!!

Die Einzelbilanzen der Stammformation mit Noel Grabinger 17:2, Luca Drexler 16:7 und Joachim Sperl 11:3 sprechen Bände. Auch in den Doppeln konnte man fast alle Spiele erfolgreich gestalten.

Herren 4 - Meister der Bezirksklasse C

Die Herren 4 starteten als Mitfavorit in die Saison und wurden ihrer Favoritenstellung gerecht. Mit 26:4 Punkten wurde man Meister der Bezirksklasse C und hat das Aufstiegsrecht in die Bezirksklasse B erworben.

 

Lediglich 2 Niederlagen musste man einstecken, wobei speziell das Spiel in Nabburg beim 7:9, nach 1:8 Rückstand fast noch erfolgreich gestaltet werden konnte. Alle Stammspieler haben positive Bilanzen, so wie es sich auch für eine Meistermannschaft gehört. Allen voran Herbert Kurz 13:1, Benjamin Fremmer 20:4, Fritz Fleischmann 18:5, Frank Oberhansl 11:4 und Manfred Schneeberger 15:8. Auch Helmut Meier 7:6 und Stefan Seebauer 6:2 sind stark dabei.  Zum Einsatz kamen insgesamt 15 Spieler, wobei sich auch die Ersatzspieler nahtlos einfügten. Alles in allem war es für die Herren 4 eine gelungene Saison.

 

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!!!


Aktualisierung der Spielestatistik

Bei der Spielestatistik der Herren / Jungen hat sich wieder einiges getan. Bei dieser Statistik werden nur Punkt- und Pokalspiele mit jeweils einem Einsatz gewertet.

 

Unangefochten die Nummer 1 ist Heinz Burggraf mit inzwischen 929 Spielen in seiner 56. Saison. Ihm auf den Fersen sind Fritz Fleischmann und Hans Zilch. Kurz vor der 500 er Marke der Spiele steht Martin Scharf bei 499 Spielen. Jonas Dinter hat als Dritter "unter 18-jähriger" die 250 er Marke der Spiele geknackt. Bei insgesamt 258 Einsätzen hat er in der Top-Liste die Pos. 30  inne.

Lukas Mayer (117 Spiele) und Jannik Fricke (100 Spiele) sind nun bereits schon über der 100er Marke.

 

Michael Leupolz und auch Benjamin Fremmer werden voraussichtlich nächste Saison diese Marke überspringen.

 

Die meisten Spiele in dieser Saison hat Tim Stopfer mit 28 Spielen gemeistert.  

 

Zum ersten Mal gingen in dieser Saison auf Punktejagd Cornelius Ried (14 Einsäzte), Joachim Sperl (10 Einsätze), Dominic Tran (7 Einsätze) und Lewis Lotter (1 Einsatz).

Hier der Link zur ausführlichen Spielestatistik

 

 

Bei den Damen hat sich auch einiges getan. Hier führt Katja Götz (238 Spiele) mit knappen Vorsprung vor Denise Höfner (225) und Marita Rötzer (207). Barbara Stopfer liegt jetzt bei 200 Spielen und kann nächste Saison evtl. noch weiter nach vorne springen. Auch Julia Scheitzach hat bereits 197 Spiele absolviert.

 

Die Marke von 100 Spielen hat Kim Zyder mit jetzt 105 Spielen geknackt.

 

In dieser Saison waren erstmals Sophie Schenk (10 Spiele), Annika Zilch (9 Spiele) und Katja Sturm (7 Spiele) für uns an den Tischen.


Damen - Meister der Bezirksoberliga 2019/20

 

Die Damen wurden in der diesjährigen sehr kleinen Liga und den insgesamt nur 6 ausgetragenen Partien Meister mit 10:2 Punkten.

Zum Einsatz kamen insgesamt 9 Spielerinnen mit in denen man die Liga jedoch auch klar beherrschte.

 

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!!!

 

Durch die Meisterschaft haben wir auch das Aufstiegsrecht in die Verbandsliga erzielt. Hier auch die Einzelbilanzen. Alle Stammspielerinnen weisen positive Bilanzen auf. Beste Spielerin war Jirina Kapol mit einer Bilanz von 12:2 Siegen.


Wertung der Saison 2019/20

Der DTTB hat am 01.04.2020 die Regelung für die Wertung der Saison 2019/20 vorgestellt, der sich alle Regionalverbände angeschlossen haben. Der Wortlaut kann auf der Seite des BTTV nachgelesen werden.

 

Hier noch einmal die wichtigsten Informationen in Kürze:

  • Die Saison wird mit allen gespielten Partien zum 13.03.2020 gewertet.
  • Die in den jeweiligen Abschlusstabellen auf den Auf- bzw. Abstiegsplätzen befindlichen Mannschaften steigen auf bzw. ab.
  • Relegationsspiele finden keine statt und die Mannschaften, die derzeit auf den ursprünglichen Relegationsplätzen stehen, verbleiben in ihren jeweiligen Ligen.
  • An den Vorgaben und Terminen für die kommende Spielzeit 2020/21 wird festgehalten. Auch bereits eingegebene Wechsel bleiben gültig.
  • Die RES-Regelung bleibt trotz einiger fehlender Spiele bestehen (d.h. wer weder in dieser Rückrunde noch in der Vorrunde zwei Einzeleinsätze vorzuweisen hat, bekommt in der kommenden Saison den Reservespielerstatus und trägt nicht zur Sollstärke einer Mannschaft bei; ein Einsatz in der Vorrunde und einer in der Rückrunde reichen hierbei nicht aus! [WO H 1.3.1])

Diese hier getroffenen Regelungen überraschen doch, da es in einigen Ligen zu Ungerechtigkeiten führt. Hier ein kleiner Kommentar (Gerd Stopfer) dazu:

  • In einigen Ligen sind die gespielten Spiele sehr unterschiedlich. Z. Bsp. bei der Verbandliga NO der Jungen. Hier profitieren wir mit den Jungen 1 davon. Mit 16:12 Punkten sind wir Zweiter vor dem Dritten, der 14:10 Punkte aufweist und uns sicherlich noch abgefangen hätte. Solche Konstellationen gibt es aber auch um den Auf- und Abstieg und hier ist die getroffene Regelung nicht nur nicht gut, sondern unfair.
  • In wiederum anderen Ligen gibt es Mannschaften, die stehen nur auf einem Abstiegsplatz, weil sie in der Rückrunde bisher nur gegen die besten Mannschaften der Liga gespielt haben.

Für uns hat die jetzt getroffene Regelung nur geringe negative Auswirkungen (1x beim Reservespielerstatus).  Wir haben einfach nur Glück gehabt.

 

Jetzt steht auch definitiv fest, dass wir in der Saison 2019/20 drei Meistermannschaften stellen:

  • Die Damen 1 sind in der Bezirksoberliga Meister
  • Die Herren 4 sind in der Bezirksklasse C Meister
  • Die Jugend 5 ist in der Bezirksklasse C Meister

Herzlichen Glückwunsch den Meistermannschaften. In den kommenden Tagen werden wir für diese Mannschaften entsprechende Meisterberichte veröffentlichen.


Wie geht es weiter?

Der DTTB hat bekannt gegeben, dass er sich nun mit seinen Landesverbänden berät. Ziel ist es eine bundeseinheitliche Regelung für den Spielbetrieb nach "Corona" zu finden. Diese Beratungen werden bis zum 06.04.2020 stattfinden. Ob es tatsächlich eine bundeseinheitliche Regelung von der Bezirksklasse D bis zur Bundesliga gibt, ist nicht gewiss, da der BTTV lt. Regelwerk auch eine eigene Lösung von der Bezirksklasse D bis zur Verbandsliga bestimmen kann.

 

Was gibt es für Möglichkeiten?

  1. Die abgelaufene Saison wird mit allen gespielten Spielen gewertet. >> Dies halte ich für sehr unwahrscheinlich.
  2. Die abgelaufene Saison wir mit dem Tabellenstand nach der Vorrunde gewertet. >> Diese Möglichkeit ist deutlich wahrscheinlicher.
  3. Die abgelaufene Saison wird gar nicht gewertet und jede Mannschaft behält ihr Startrecht. >> Obwohl dies sehr radikal klingt, ist dies auch eine wahrscheinliche Option, die evtl. beschlossen wird.
  4. Darüber hinaus stellt sich die Frage, wie mit bereits beabsichtigten Wechseln vorgegangen wird. >> Hier werden vermutlich die Wechsel nochmals bestätigt werden müssen.

TT - Es geht auch zu Hause

Ich hoffe es geht euch allen gut.
Hier ein paar Ideen und ein bisschen was für den Zeitvertreib.


Wer ohne TT-Tisch etwas machen will, kann sich mal dieses Video anschauen.  https://www.youtube.com/watch?v=BoK9Q_Dsx1M
Für das Training brauchst du keinen TT-Tisch, es geht auch ein normaler Küchentisch oder ähnliches. Sucht einfach im Haus, ihr findet bestimmt eine Möglichkeit.

Wer zu Hause einen TT-Tisch hat, der sollte in der jetzigen Pause zumindest Aufschlagtraining machen. Hier ein Link zu einer grundsätzlichen Aufschlagtaktik.
https://www.youtube.com/watch?v=dGEwr-IJ3ic

Zum genießen ist das Training von Ma Long mit Fan Zhendong, auch wenn es nur "Training" ist. Schaut euch nicht nur das Tempo an, sondern auch die Technik, die Präzision und die Beinarbeit!
https://www.youtube.com/watch?v=pYMY-1KQrbo

Auch zum genießen sind die Top10 Ballwechsel mit Timo Boll.
https://www.youtube.com/watch?v=tR6BUanG96k

Bleibt gesund und bis bald!


Trainingssituation wegen Corona

 Aus aktuellem Anlass hat der BTTV am 13.03.2020 die Punktspielsaison 2019/20 für beendet erklärt und auch den Einzelspielbetrieb eingestellt.


Nach erster Beratung in der Vorstandschaft haben wir beschlossen folgendes umzusetzen:

  1. Die Punktspielsaison 2019/20 ist beendet. Es finden ab sofort keine Punktspiele mehr statt.
  2. Es findet vorerst kein allgemeines Training bis nach Ostern statt. Die Halle ist seitens der Gemeinde auch bis auf Weiteres gesperrt.

 

Sobald es etwas Neues oder weitere Informationen gibt, werde ich euch informieren.
Hier nun für die TT-lose Zeit noch ein paar tolle Videos zum anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=RaN67O77hDY
https://www.youtube.com/watch?v=iUF1r1haCVc
https://www.youtube.com/watch?v=LOynR3gj8rE


Die Saison ist wegen des Corona - Virus beendet

Die aktuelle Situation bzgl. des Coronavirus hat den Bayerischen Tischtennis-Verband dazu veranlasst, den offiziellen Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen. Das Präsidium des BTTV kommt damit seiner Fürsorgepflicht gegenüber den Athleten, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Funktionären und aller weiteren Beteiligten nach und unterstützt die behördlichen Bemühungen zur Eindämmung einer Verbreitung des Virus.

Präsident Konrad Grillmeyer erklärt: "Wir haben in den letzten Tagen versucht, den Spielbetrieb der Spielzeit 2019/2020 geordnet zu beenden. In Anbetracht der behördlichen Vorgaben/Anregungen und der sich ständig ändernden Rahmenbedingungen war es jedoch geboten, hier der Gesundheit absoluten Vorrang einzuräumen. Auch wenn die Beendigung der Spielzeit bedauerlich ist, gehen wir vom Verständnis aller Vereine sowie der Spielerinnen und Spieler aus." Was bedeutet diese Entscheidung im Einzelnen:

 

Mannschaftsspielbetrieb
Die Spielzeit 2019/2020 wird beendet. Es finden auf allen Ebenen des BTTV keine Mannschaftskämpfe mehr statt, und diese werden auch nicht mehr aufgenommen (u.a. keine Relegation). Über die Wertung der Spielzeit wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden - von Rückfragen hierzu bitten wir derzeit abzusehen.

 

Einzelspielbetrieb
Die Spielzeit 2019/2020 wird beendet. Es finden auf allen Ebenen des BTTV keine weiterführenden Veranstaltungen mehr statt. Vereinen wird die Absage von geplanten offenen Turnieren empfohlen.
Qualifikationsveranstaltungen im Nachwuchsbereich für die Spielzeit 2020/2021 werden bis einschließlichz 19.4.2020 abgesagt und evtl. auf spätere Termine verschoben. Hierzu erfolgen rechtzeitige Hinweise - von Rückfragen bitten wir derzeit abzusehen.

 

mini-Meisterschaften
Es finden ab sofort keine Veranstaltungen im Rahmen der mini-Meisterschaften in Bayern statt. Die mini-Serie ist innerhalb des BTTV beendet, weshalb es auch kein Landesfinale geben wird.

 

Race-Turniere
Die Race-Turniere werden bis zum Ende der Osterferien (bis einschließlich 19.4.2020) abgesetzt. Über eine Wiederaufnahme von Turnieren des Bavarian TT-Race wird mit entsprechendem Vorlauf entschieden.

 

Leistungssportliche Maßnahmen
Bis zum Ende der Osterferien (bis einschließlich 19.4.2020) finden keine leistungssportlichen Maßnahmen des BTTV, d.h. keine Lehrgänge und Stützpunkte statt. Über eine Wiederaufnahme von Maßnahmen des Leistungssports wird mit entsprechendem Vorlauf entschieden.

 

Trainer-Aus- und Fortbildungen
Der Geschäftsführer der BTTA (Bayerische Tischtennis-Akademie gGmbH) teilt mit, dass bis zum Ende der Osterferien (bis einschließlich 19.4.2020) keine Ausbildungsmaßnahmen stattfinden - weder zentral noch dezentral. Über eine Verlegung/Verschiebung von Angeboten zur Trainer-Aus- und Fortbildung wird rechtzeitig informiert.

 

Die Verantwortlichen im BTTV werden in den nächsten Wochen und Monaten beraten, wie es mit dem Spielbetrieb insbesondere in der kommenden Spielzeit weitergehen soll. Bis zu einer Entscheidung bitten wir von Rückfragen abzusehen.


24. Spieltag - 13./14.03.2020

 

Der Spieltag fällt wegen des Coranavirus aus.


Turniererfolge

 

Beim Verbandsranglistenturnier Nordost der Jungen U18 wurde Cornelius Ried hervorragender Zweiter von insgesamt 16 Teilnehmern.

 

In der Vorrunde gelangen ihm 5 Siege und er musste erst im letzten Spiel der Vorrunde eine Niederlage gegen Joel Fischer (Weidhausen) hinnehmen. In der Endrunde krönte er dann seine starke Leistung mit weiteren 4 Siegen unter anderem gegen Tom Hoger (Weidhausen) und Tim Ficht (Nabburg). In der Endabrechnung standen dann wie beim späteren Sieger Joel Fischer 9:1 Siege, so dass das Satzverhältnis entscheiden musste.

 

Cornelius ist damit für das VRLT Nord am 22.03.2020 in Versbach qualifiziert.

 

 

Auch Lukas Mayer war im Einsatz und dies ebenso erfolgreich. Beim Qualiturnier zur Bezirksrangliste in Dachelhofen besiegte er die Konkurrenz (15 Teilnehmer) ungeschlagen und siegte souverän. 

 

Lukas ist damit für die Bezirksrangliste am 29.03.2020 in Kümmersbruck qualifiziert.

 

 


23. Spieltag - 07.03.2020

 

Beim dritten Auswärtswochenende in Folge gab es 4 Siege und zwei knappe Niederlagen.

 

Die Jugend 1 meisterte ihren Auswärtsdoppelstart beim TSV Kornburg und bei der Post SV Nürnberg mit zwei klaren Siegen und steht nun auf Platz 2 in der Verbandsliga.

Die Jugend 2 startete beim Tabellenführer in Neusorg und schlug sich bei der 5:8 Niederlage mehr als achtbar. Gepunktet haben Alexander Zinke, Florin Thanei 2x und Lena Wismann 2x (im Bild).

Die Jugend 5 verteidigte ihre Tabellenführung mit einem 6:4 Sieg in Längenau.

 

Die Herren 1 verloren bei der TSV Untersiemau mit 5:9 (Jonas Dinter/Marcel Havlicek, Jonas Dinter, Marcel Havlicek, Daniel Roban 2x). Die Herren 4 verteidigten mit einem 9:5 Sieg bei der TSV Detag Wernberg ihre Tabellenführung.


Neue Doppel-Vereinsmeister

Bei der Doppel-Vereinsmeisterschaft gab es mit 16 Teilnehmern wieder ein volles Haus. Bei den 8 Paarungen wurden die Hälfte gesetzt und der Rest dazu gelost. Dementsprechend gab es tolle Partien und Spannung bis zum Schluss.

 

Neue Vereinsmeister wurden Jirina Kapol und Manfred Schneeberger mit 6:1 Siegen. Platz 2 ging an Valentina Huber und Jonas Dinter mit 5:2 Siegen. Um Platz 3 ging es knapp her, 3 Paarungen hatten jeweils 4:3 Siege, so dass das Satzverhältnis hier zu Gunsten Florian Leupolz / Tim Stopfer (4:3 Siege 16:13 Sätze) entschied. Platz 4 ging an Hans Zenger / Gerd Stopfer (4:3 Siege 15:13 Sätze), Platz 5 Lukas Mayer / Fritz Fleischmann (4:3 Siege 15:14 Sätze), Platz 6 ging mit 3:4 Siegen an Benjamin Fremmer / Michael Loders. Platz 7 mit 2:5 Siegen Uwe Zinke / Werner Scharf und Platz 8 Lena Wismann / Peter Kopplin.

Ein Dankeschön an Claudia, die die "Blätterteig-Röllchen" zur Verfügung stellte.


22. Spieltag 29.02.2020

 

Bei diesem kleinen Auswärts-Wochenende konnten die Damen beim TSV Nittenau ein 7:7 erreichen und haben somit weiterhin 2 Punkte Vorsprung in der Bezirksoberliga und haben so einen großen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht. Die Punkte erspielten Jirina Kapol / Barbara Stopfer, Jirina Kapol (3x - im Bild), Barbara Stopfer (2x) und Kim Zyder.

 

Die Herren 5 starteten als großer Außenseiter beim TV Nabburg 4 und man erreichte beim 1:9 zumindest den Ehrenpunkt.

 

 


21. Spieltag 21.02.2020

Die Herren 2 konnten in Hahnbach nicht wie erhofft punkten. Hahnbach trat zum ersten mal mit der bestmöglichen Aufstellung an. Dennoch wäre in dem Spiel etwas mehr drin gewesen, da man von 5 Fünfsatz-Spielen vier verlor. Gepunktet haben Roland Hetzenecker/Tim Stopfer, Roland Hetzenecker, Tim Stopfer und Martin Scharf.


20. Spieltag 15.02.2020

 

Der dritte große Heimspieltag der Rückrunde stand zumindest bei der Jugend unter keinem guten Stern. Drei kurzfristige Krankheitsabsagen wirbelten die geplanten Aufstellungen durcheinander und man konnte nur ein Unentschieden aus den 5 Spielen holen. Hingegen bei den Damen und den Herren lief es besser. Drei Siegen steht nur eine Niederlage gegenüber.

 

Die Jugend 1 punktete gegen den TTC Mainleus. Beim 7:7 holten Jonas Dinter und Sophia Zahradnik die volle Ausbeute mit je 3 Einzelsiegen und einem gewonnenen Doppel.

 

Die Herren 4 gewannen gegen die DJK Steinberg mit 9:5 und sind weiterhin an der Tabellenspitze.

 

Die Herren 2 gewannen gegen den TTC Neunburg mit 9:7.  Die Punkte holten Roland Hetzenecker/Tim Stopfer (2x), Hans Zilch/Martin Scharf, Roland Hetzenecker (im Bild) 2x, Tim Stopfer, Hans Zilch, Martin Scharf und Gerd Stopfer.

 

Die Herren 1 verloren das Derby gegen den TuS Schnaittenbach mit 4:9.  Die Damen 1 profitierten im Derby gegen den ASV Fronberg davon, dass dieser nur zu Dritt antrat. Selbst musste man jedoch auch auf drei Stammspielerinnen verzichten, so dass man am Ende mit dem 8:5 Sieg sehr zufrieden war und man weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga ist.


19. Spieltag 07./08.02.2020

 

Die Jungen 3 schafften den erhofften Sieg bei der TSV Detag Wernberg 3 mit 7:3 und festigten Platz 3 in der Bezirksklasse B. Die Punkte holten Axel Sturm / Noel Grabinger, Axel Sturm (3), Noel Grabinger (2) und Joachim Sperl (im Bild).

 

Die Jugend 2 hatte beim Auswärtsspiel in Wiesau beim 1:8 große Probleme. Die Jugend 4 konnte beim 0:10 in Dachelhofen nichts ausrichten und die Herren 5 mussten sich gegen Nittenau 3 mit 9:2 geschlagen geben.


Bezirksranglistenturnier der Jugend

 

Beim Bezirksranglistenturnier der Jugend starteten von uns 7 Teilnehmer, die insgesamt gute Leistungen zeigten.

 

Mit von der Partie waren Leonie Pohl, Luca Drexler, Mara Müller, Annika Zilch, Katja Sturm, Florin Thanei und Cornelius Ried.

 

Besonders erfolgreich waren Mara Müller mit Platz 6 bei den Mädchen U13, sowie bei den Jungen U18 Cornelius Ried mit Platz 2 und Florin Thanei mit Platz 5.


18. Spieltag 01.02.2020

 

Ein überraschend erfolgreiches Wochenende liegt hinter uns. 5 Siege, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen lautet die Bilanz. Alle 6 Jugendmannschaften haben gepunktet, sowie die Herren 4, die weiterhin auf Meisterschaftskurs liegen.

 

Bemerkenswert ist, dass die Jugend 3 den Tabellenführer ASV Burglengenfeld mit einem 6:4 gestürzt haben. Jeweils zweimal haben gepunktet Valentina Huber, Anna Höfler (im Bild) und Axel Sturm.

 

Die Jugend 1 kam gegen den Tabellenzweiten SpVgg Erlangen zu zwei kampflosen Punkten. Die Herren 1 haben bei ihrem Heim-Doppelstart gegen den TSV Windheim und dem TTC Rugendorf gute Leistungen gezeigt. Insbesondere gegen den TSV Windheim wäre sogar ein Punktgewinn nicht nur möglich, sondern auch verdient gewesen. Mit tollen Leistungen haben gepunktet: Jonas Dinter/Marcel Havlicek, Markus Grabinger/Tim Stopfer, Jonas Dinter 2x, Daniel Roban und Tim Stopfer. Gegen Rugendorf waren die Punktebringer: Jonas Dinter, Marcel Havlicek und Tim Stopfer.  


17. Spieltag 21./25.01.2020

 

Es war das erwartet schwere Auswärtswochenende mit 5 Spielen. Lediglich die Jugend 5 erreichten hier einen Sieg mit 7:3 in Neunburg und behaupten die Tabellenführung.

 

Die Jugend 1 erwischte in Nabburg einen rabenschwarzen Tag verlor 0:8. 

 

Die Herren 5 schlugen sich beim 4:9 in Steinberg wacker.

 

Die Herren 1 waren beim Doppelstart in Eschenau mit 1:9 und in Nürnberg beim 4:9 am Start. Speziell in Nürnberg konnte man sich gut präsentieren und es war sogar etwas mehr drin, da einige Spiele auch knapp verloren gingen. Gepunktet haben hier Jonas Dinter 2x und Daniel Roban (im Bild) 2x.

 


Sophia Zahradnik 3. Bayerische Meisterin im Mixed

Bei den in Neumarkt stattgefundenen Bayerischen Meisterschaften der A-Klasse belegte Sophia Zahradnik im Mixed Platz 3 zusammen mit ihrem Partner Tobias Ehret von der TSV Windsbach.

 

In der ersten Runde schaltete man Ronja Brüchert/Kenan Birkmann mit 3:0 aus. Der große Triumph folgte hingegen im Achtelfinale gegen die an Nr. 1 gesetzten Ralf und Franziska Schreiner mit 3:1. Im Viertelfinale gab es einen weiteren 3:1 Sieg gegen Naomi Pranjkovic/Luis Kraus. Im Halbfinale war dann jedoch gegen Lea Fath/Daniel Rinderer mit 1:3 Sätzen Endstation. Platz 3 und somit ein Platz auf dem Siegerpodest ist ein Riesenerfolg für Sophia Zahradnik.

 


16. Spieltag 13./15./18.01.2020

Bei den 7 Auswärtsspielen gab es 4 Siege und 3 Niederlagen. Die Herren 4 spielten sowohl in Bruck, als auch in Pirkensee mit Ersatz. In Bruck reichte es zu einem 9:3 Sieg, hingegen in Pirkensee reichte es beim 5:9 nicht zu einem Sieg. Dennoch sind sie weiterhin Tabellenführer.

 

Die Herren 2 konnten zum wichtigen Spiel bei der TTC Luitpoldhütte Amberg auch nicht in Bestbesetzung antreten, dennoch konnte man den Vorrundenerfolg wiederholen und mit 9:7 die Punkte nach Wackersdorf holen. Gepunktet haben Roland Hetzenecker (2), Tim Stopfer (2), Martin Scharf (im Bild - 2x) , Jirina Kapol und die Doppel Roland Hetzenecker/Tim Stopfer und Martin Scharf/Fritz Fleischmann.


15. Spieltag 10./11.01.2020

 

Die Jungen 1 verloren am Freitag etwas überraschend das Bezirkspokalendspiel auf Verbandsebene gegen den TV Nabburg mit 2:4. Tags darauf zeigten die Jungen 1 dagegen gut erholt und knöpften dem Tabellenführer Adler Weidhausen wieder ein Unentschieden ab. Hier punkteten: Jonas Dinter / Sophia Zahradnik, Jonas Dinter (3x), Sophia Zahradnik und Cornelius Ried (2x).

 

Die Herren 1 verloren den Tabellenzweiten TTC Wohlbach mit 2:9. Die Punkte holten hier Jonas Dinter und Tim Stopfer (im Bild). Die Herren 4 siegten im vereinsinternen Duell mit der "Fünften" 9:1.

 


Qualiturnier zur Bezirksrangliste in Wackersdorf

Kurzfristig hatten wir die Ausrichtung des Qualifikationsturnieres zur Bezirksrangliste übernommen. Die Teilnehmerzahl war nicht wie erhofft, dennoch wurde guter Sport geboten. 

Besonders überzeugten Annika Zilch mit ihrem Sieg, sowie Florin Thanei und Leonie Pohl mit Platz 3. Hier die genauen Platzierungen unserer 10 Teilnehmer:

Jungen U18    Florin Thanei - Platz 3, Joachim Sperl - Platz 6

Mädchen U18   Valentina Huber - Platz 5
Jungen U15      Axel Sturm - Platz 7

Mädchen U15   Leonie Pohl - Platz 3

Jungen U13      Noel Grabinger - Platz 4, Luca Drexler - Platz 5, Lewis Lotter - Platz 7
Mädchen U13   Annika Zilch - Platz 1, Katja Sturm - Platz 2


Bayerische Meisterschaft U11

Das erste Turnier ist am Jahresanfang traditionell die Bayerische Meisterschaft der Jugend U11 in Donauwörth. Auch dieses Mal hatten wir drei hoffnungsvolle Nachwuchstalente mit Mara Müller, Noel Grabinger und Sophie Schenk (von oben nach unten) am Start. In der Klasse der Mädchen U11 waren die 40 besten Bayerns dabei und bei den Jungen U11 die 38 besten Nachwuchstalente Bayerns.

 

Mara Müller konnte in ihrer 5er Gruppe 2 Siege, bei zwei Niederlagen Platz 3 erreichen und hatte sich so für die Platzierungsrunde 17-32 qualifiziert. Hier gelangen ihr weitere 2 Siege und am Schluss stand ein toller 22. Platz von 40 Teilnehmern. Insgesamt hat Mara eine Bilanz von 4:4 gespielt.

 

Noel Grabinger erreichte insgesamt 2:6 Siege und belegt insgesamt Platz 30. Bei 2 sehr knappen Niederlagen hatte Noel Pech, so dass durchaus ein Platz um die "20" möglich gewesen wäre.

 

Sophie Schenk hatte in der Vorrunde das Pech zum einen gegen die spätere Siegerin und auch gegen eine weitere Top-Gesetzte spielen zu müssen und kam von daher schwer ins Turnier. Bei den letzten 3 Spielen zeigte sie ihr Können und besiegte ihre Gegenerinnen klar und belegte bei 3:4 Siegen letztlich Platz 33.

 

Nach 7 Stunden Spielzeit ging es dann wieder glücklich über ein gelungenes Turnier nach Wackersdorf zurück.