News

Letzte Aktualisierung 18.05.2019


25.05.19 - Landkreislauf

 

Am 25.05. steht der 13. Landkreislauf an und wir sind seit Anfang an mit einer Mannschaft dabei. Dieses Jahr müssen wir auf unsere Running Cracks Frank Oberhansl und Ireneus Bohn leider verzichten. Dennoch haben wir wieder eine tolle Lauftruppe organisiert.

 

Ziel ist es als Team Tischtennis wieder gut die Ziellinie zu überqeren, wobei die Zeit nicht im Vordergrund steht. Nachstehend die Streckenliste mit den Läufern.


Sophie Schenk und Arian Dizdarevic                                    sind die neuen Bambini-Vereinsmeister

 

Die diesjährigen Bambini - Vereinsmeisterschaften waren gut besucht und hatten bereits ein erstaunliches Spielniveau. 12 Kinder traten zu der Meisterschaft an. Es wurde zuerst in zwei 6er Gruppen gespielt und dann drei Endrundengruppen um die genauen Plätze heraus zu spielen.

Bei den Mädchen ergab sich folgendes Ergebnis

1. Sophie Schenk

2. Mara Müller

3. Katja Sturm

4. Annika Zilch

5. Elisa Bauer

 

Bei den Jungen sah das Ergebnis wie folgt aus:

1. Arian Dizdarevic

2. Alen Dizdarevic

3. Noel Grabinger

Joachim Sperl

4. Luca Drexler

5. Michael Tietz

6. Lewis Lotter

 


Sieg beim Bayerischen Jugend Top 10

 

Beim Bayerischen Top 10 der Jugend, das in Bad Königshofen ausgetragen wurde, gewann Sophia Zahradnik die Altersklasse der Schülerinnen A und ist somit Beste dieses Jahrgangs. Mit 9:0 Siegen beherrschte Sophia ihre Konkurrenz und ist nun auf dem Bayerischen Thron.

 

Lukas Mayer war in der Altersklasse der Schüler B am Start und erfüllte mit Platz 5 und 4:5 Siegen die Erwartungen. Dennoch wäre mehr für ihn drin gewesen, da auch knappe Spiele verloren gingen.

 

Jonas Dinter war bei den Jungen am Start und wurde 9. bei 1:8 Siegen in einem starken Teilnehmerfeld.

 

Desweiteren fand das 2. Bezirksranglistenturnier in Kümmersbruck statt. Hier belegte Arian Dizdarevic Platz 8.


7. und 8. Bavarian Race in Wackersdorf

Am Freitag, den 10.05.2019 fanden die Bavarian Race Turniere Nr. 7 und 8 in der Sporthalle statt. Die Turniere waren mit 12 und 15 Teilnehmern gut besucht. In einem Turnier befanden sich Teilnehmer mit einem QTTR von 850 bis 1451 und beim anderen Turnier mit einem QTTR von 1452 bis 1930. Entsprechend wurde guter Sport geboten  und es fanden attraktive Duelle statt. Im Turnier Nr. 7 gewann Torsten Engler (5:1) vor Gerd Stopfer (5:1), Johannes Hartinger (5:1) und Vadim Fiks (4:2).

 

Im Turnier Nr. 8 gewann Friedrich Binder (6:0) vor Robert Hetschger (5:1), Andre Husemann (4:2) und Daniel Fritz (4:2).

 

Der besondere Reiz dieses Turnierabends war, dass es jeweils viele gleichstarke Teilnehmer in den Turnierklassen gab und dass man auch gegen bisher unbekannte Spieler spielen konnte. Die weitesten Anreisen hatten Andre Husemann vom VfL Winz-Baak (bei Essen) 550 km, Ivan Maticic vom SV Bruckmühl (in der Nähe vom Irschenberg) 220 km und Ralph Hixson vom SV Hof mit 150 km. Nach ca. 3 Stunden war das Turnier wie geplant zu Ende.


Bayerische Mini-Meisterschaften am 05.05.2019

 

Die Bayerischen Mini-Meisterschaften haben ihre Titelträger 2019.

Über diesen Link geht es zu den Bildern und den Ergebnislisten der Mini-Meisterschaften.

Bei insgesamt 92 Teilnehmern in den drei Altersklassen für Mädchen und Jungen war es eine gelungene Veranstaltung.

 


Zum 3. Mal Bayerischer Pokalsieger der Jugend innerhalb von 4 Jahren!!!

Zum Final Four im Pokal auf Bayernebene der Verbandsligamannschaften traten der TSV Bad Königshofen, der FC Chamerau und der SV Nordendorf an. Bereits im ersten Spiel musste man gegen den Mitfavoriten TSV Bad Königshofen an die Tische. Dieser wurde vom Cheftrainer der Bundesliga-Herrenmannschaft Koji Itagaki gecoacht. Im ersten Einzel kam es dann bereits zur Top-Paarung Jonas Dinter gegen Akito Itagaki. Jonas kam sehr schwer ins Spiel und verlor den ersten Satz mit 5:11 und Satz 2 unglücklich mit 14:16. Satz 3 und 4 konnte Jonas hingegen zu 7 und zu 4 gewinnen. Satz 5 ging leider mit 10:12 verloren. Nachteilig für Jonas waren in diesem Einzel die beengten Platzverhältnisse. Jannik Fricke gewann parallel auf dem Nebentisch souverän gegen Konrad Haase mit 3:0. Tim Stopfer hatte letztlich gegen Maximilian Dreher keine Chance und verlor mit 0:3. Vor dem Doppel Jonas Dinter/Jannik Fricke gegen Akito Itagaki/Konrad Haase stand man beim Spielstand von 1:2 bereits mächtig unter Druck. Dennoch machten Jonas und Jannik ihre Sache in einem hochklassigen Doppel sehr gut und gewannen 3:1. Im nächsten Spiel war die Erwartung, dass Jonas Dinter Konrad Haase besiegt und er erfüllte diese Erwartung mit einem 3:1 Sieg. Tim Stopfer musste dann im nächsten Spiel gegen den Bad Königshofener Top-Spieler Akito Itagaki ran, er konnte zwar Paroli bieten, dennoch verlor er 0:3. So stand es 3:3 und das letzte Einzel zwischen Jannik Fricke und Maximilian Dreher musste entscheiden. Jannik konnte eine Top-Leistung abrufen und gewann mit 3:1 Sätzen zum 4:3 Sieg nach über 2 Stunden Spieldauer.

 

Im Spiel 2 war der SV Nordendorf der Gegner. Hier haben alle drei Jungs eine Top-Leistung gebracht und man gewann mit 4:0 in einem zwar einem umkämpften Spiel gegen eine starke Mannschaft, dennoch aber klar.

 

Gegen den FC Chamerau (nicht in Top-Aufstellung) war es dann nur ein Schaulaufen zum 4:0 Sieg und man benötigte hier nur 25 Minuten und krönte hiermit die tolle Leistung des Tages.

 

Nach 2016 - Bayerischer Pokalsieger auf Bezirksebene (Eric Stopfer, Jonas Dinter, Fabian Kubus), 2018 - Bayerischer Pokalsiger auf Verbandsebene (Jonas Dinter, Jannik Fricke, Sophia Zahradnik, Moritz Hügel) war dies 2019 mit Jonas Dinter, Jannik Fricke und Tim Stopfer der dritte Triumph innerhalb der letzten 4 Jahre!


3. Bayerischer Mannschaftsmeister der Jugend

Am 01. Mai 2019 fand das Final Four der Verbandsligameister um die Bayerische Meisterschaft in Erbendorf statt. Bereits im ersten Spiel ging es gegen den Top-Favoriten TV Hilpoltstein (Meister Verbandsliga Nordwest). Beim 4:8 hielt man nicht nur gut mit, sondern man hatte sogar die Chance auf ein Unentschieden.

 

Anschließend traf man auf den Meister der Verbandsliga Südwest dem TSV Gräfelfing. Bis zur 7:5 Führung verlief hier alles plangemäß, dann musste man eine knappe 5-Satz-Niederlage hinnehmen und man musste mit einem "Unentschieden" zufrieden sein.

 

Im letzten Spiel war der Gegner der Süd-Ost-Meister SV Kirchberg. Hier gelang ein souveräner 8:2 Sieg. Letztlich wurde man mit lediglich um 1 Spiel schlechteren Spielverhältnis gegenüber dem TSV Gräfelfing Dritter.


3 x Bayerische in der nächsten Woche !!!

 

Die kommende Woche hat es in sich, 3 x sind "Bayerische" angesagt.

 

01.05.2019 - Final Four um die Bayerische Meisterschaft mit unseren Jungen 1 in Erbendorf. Der Start der Konkurrenz ist um 10:00 Uhr und der Sieger wird in Turnierform (jeder gegen jeden) ausgespielt. Die Konkurrenten kommen vom TSV Gräfelfing, SV Kirchberg i. Wald und dem TV 1879 Hilpoltstein. Favorit ist Hilpoltstein, wobei unsere Jungs gerne ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden wollen. Wir werden hier in der Aufstellung Jonas Dinter, Jannik Fricke, Moritz Hügel und Tim Stopfer antreten.

 

04.05.2019 - Final Four um den Bayerischen Pokal der Jugend-Verbandsklassen in Hirschau. Der Start der Konkurrenz ist hier um 11:00 Uhr.  Die Konkurrenz besteht hier aus dem TSV Bad Königshofen, dem SV Nordendorf und dem MTV 1881 Ingolstadt. Hier sind alle drei Gegner als gleich stark einzuschätzen. Wir werden hier in der Aufstellung Jonas Dinter, Jannik Fricke und Tim Stopfer antreten.

 

05.05.2019 Bayerische Mini-Meisterschaften in Wackersdorf - An diesem "Heim"-Turnier nehmen unsere drei Bezirkssieger teil. Sophie Schenk in der AK3 der Mädchen, Alen Dizdarevic in der AK3 der Jungen und Arian Dizdarevic in der AK2 der Jungen. Die Chancen unserer drei Teilnehmer sind hier sehr schwer einzuschätzen, da sie gegen unbekannte Gegner spielen. Dennoch werden sie sich sicherlich sehr gut präsentieren.


Saisonabschlussturnier am 26.04.2019

Beim traditionellen Saisabschlussturnier gab es mit 10 startenden Teams eine sehr gute Beteiligung.

Nach insgesamt 25 Partien stand das Klassement fest:

 

1. Jonas Dinter / Jannik Fricke

2. Eric Stopfer / Tim Stopfer

3. Manfred Schneeberger / Bernd Meier

4. Jan Schwill / Peter Kopplin

5. Jirina Kapol / Hans Zilch

6. Benjamin Fremmer / Werner Scharf

7. Marco Ahlgrimm / Gerd Stopfer

8. Lukas Mayer / Alexander Zinke

9. Fritz Fleischmann / Heinz Burggraf

10. Florian Leupolz / Uwe Zinke


Verlängerung des Sponsorvertrages

Der seit 2 Jahren bestehende Sponsoringvertrag mit HANNO wurde um ein weiteres Jahr verlängert und ergänzt. Es besteht nun zusätzlich die Möglichkeit für Vereinsmitglieder auf die Konditionen zuzugreifen, die HANNO neben dem Sponsoring, auch uns als Verein gewährt.  Auf alle Einkäufe im HANNO-Onlineshop erhalten wir als Sponsoringpartner 30% Rabatt auf den Listenpreis. Neben den Bällen gibt es XIOM Beläge, Schuhe, Trikots und TT-Zubehör. Über diesen Link ist der Einkauf zu den Sonderkonditionen möglich. Zunächst seht ihr die normalen Preise. Sobald ihr dann ein Kundenkonto erstellt und euch einloggt, seht ihr die um 30% reduzierten Preise und könnt zu diesen Preisen einkaufen.

 


Jungen 3 - Meister der Bezirksklasse B

1. Bild vlnr.:  Anna Höfler, Valentina Huber, Florin Thanei, Axel Sturm, Lena Wismann

 

Die Jungen 3 wurden Meister der Bezirksklasse B. Mit 15:5 Punkten wurde man am letzten Spieltag der Saison  Meister. Die TSV Detag Wernberg hatte am letzten Spieltag  das entscheidende Spiel um die Meisterschaft leider abgesagt. Verdient war die Meisterschaft allemal, da man über die gesamte Saison das spielstärkste Team der Liga war. Musste man in der Vorrunde noch zwei knappe 4:6 Niederlagen hinnehmen, so lief es dann in der Rückrunde umso besser mit 4 Siegen und einem Unentschieden. Tolle Bilanzen erspielten Florin Thanei 13:1, Anna Höfler 11:8, Lena Wismann 12:2, Valentina Huber 11:2 und Axel Sturm 8:9 Spiele. Den mit der Meisterschaft verbundenen Aufstieg nimmt man wahr und schlägt in der Bezirksklasse A auf. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!

 


Jungen 1 Meister der Verbandsliga

Am letzten Wochenende wurden die Jungen 1 Meister der Verbandsliga. Mit 30:2 Punkten und einen imposanten Spielverhältnis von 126:22 dominierte man die Liga. Lediglich eine knappe 6:8 Niederlage musste man beim Zweitplatzierten Post SV Nürnberg einstecken, da man krankheitsbedingt mit Ersatz antreten musste. Vergleicht man das Spielverhältnis von + 104 mit dem Zweiten der Tabelle, der nur +59 aufweist, zeigt die Überlegenheit des Wackersdorfer Teams. Auch die Einzel- und Doppelbilanzen sprechen eine klare Sprache: Jonas Dinter 26:2, Jannik Fricke 24:2, Sophia Zahradnik 11:3, Moritz Hügel 13:1, Tim Stopfer 19:5. In den Doppeln hat man eine Gesamtbilanz von 26:6. Am 01.05.2019 geht es weiter mit dem Final Four der 4 Verbandsligameister um die Bayerische Meisterschaft, die zugleich Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft ist. Dieser Erfolg ist umso größer zu bewerten, da man erst in der Vorsaison in die Bayernliga/Verbandsliga aufgestiegen ist.

 

Die Jungen schafften als erst zweite Oberpfälzer Mannschaft Meister der Bayernliga/Verbandsliga zu werden. Dass dieses Kunststück der Lohn für viel hartes Training ist, aber eine excellente Ausbildung erfordert, dürfte jedem klar sein. Doch was für Geheimnisse dahinter stecken, haben sie uns in einem Interviews erklärt.

 

Jannik Fricke, 16 Jahre 1752 TTR-Punkte:

War die Meisterschaft etwas Besonderes für dich?

Auf jeden Fall, man gewinnt ja als Team und der Zusammenhalt im Team ist schon etwas Spezielles. Wir haben die Meisterschaft als Team geschafft und das ist schon richtig cool.

Wieviel Zeit investierst du in Training, denn einfach so wird man ja nicht so gut.

Dreimal die Woche, mindestens zwei Stunden und am Wochenende Punktspiele und Turniere.

Was war dein größter Erfolg?

Das war Platz 4 beim Bayerischen Top10 der Schüler A.

 

Moritz Hügel 13 Jahre, 1617 TTR-Punkte:

Seit wann spielst du Tischtennis?

Ich spiele jetzt seit gut 4 Jahren Tischtennis.

Wie hast du den Erfolg der Mannschaft miterlebt?

Es hat richtig Spaß gemacht und es war mein größter Erfolg.

Welche Ziele hast du?

Ich möchte möglichst bald die 1700 TTR-Punkte angreifen.  

 

Jonas Dinter 15 Jahre, 1927 TTR-Punkte:

Wie lange spielst du schon?

Ich habe mit 7 Jahren angefangen TT zu spielen und spiele bereits seit 2012 in Wackersdorf.

Wer war am Anfang der Trainingspartner?

Papa, Mama und Opa

Was sind deine größten Erfolge?

Dass ich in dieser Saison einen Gegner mit mehr als 2000 TTR-Punkten geschlagen habe. Das war schon eine Marke.

 

 

Tim Stopfer 17 Jahre, 1598 TTR-Punkte:

Wie ist die Saison verlaufen?

Die Meisterschaft war eigentlich eine souveräne Sache, da wir von Anfang an wussten, dass wir um den Titel mitspielen. Nach der Niederlage in der Hinrunde gegen Nürnberg war dann die Spannung wieder da, weil wir wussten, dass wir nichts mehr verlieren dürfen. Wir freuen uns riesig dass es uns dann auch so klar gelungen ist. Unser nächstes Ziel ist diesen Erfolg auch auf Gesamtbayernebene zu erreichen, auch wenn es ganz schwierig wird.

Gibt es persönliche Erfolge?

2017 wurde ich Bayerischer Meister der Herren D und durfte dann bei den Deutschen Meisterschaften in Chemnitz antreten.

 

Sophia Zahradnik 13 Jahre, 1640 TTR-Punkte:

Wie ist es mit den Jungs in einer Mannschaft und auch gegen andere Jungs zu spielen?

Cool, da die Jungs sich immer korrekt verhalten. Aber es ist schon etwas anderes gegen Jungs zu spielen, ihr Spielstil ist mit dem der Mädchen bzw. Damen nicht zu vergleichen.

Was bedeutet diese Mannschaftsmeister-Erfolg für dich?

Ich bin stolz darauf, diesen Mannschaftserfolg mit den Jungen erreicht zu haben, auch wenn ich nicht jedes Spiel gespielt habe.

Welchen Trainingsaufwand betreibst du wöchentlich?

Ich trainiere unter der Woche fast täglich, am Wochenende stehen meist Punktspiele und/oder zusätzliche

Trainingseinheiten an.

Was ist dein größter persönlicher TT-Erfolg?

Dreifacher Bayerischer Meister (Einzel, Doppel, Mixed ) und der 3. Platz beim Fünfländerkampf auf Bundesebene.


26. Spieltag 11.04.-13.04.19 - Letzter Spieltag

Zum Abschluss der Mannschaftsspielsaison 2018/19 waren die Erfolge dünn gesät. Lediglich die Jungen 3 und die Mädchen konnten punkten.

 

Die Jungen 3 wurden kampflos Meister, da Wernberg, das entscheidende Spiel um die Meisterschaft absagt. Schade, wir hätten gerne gespielt. Dennoch war man über die gesamte Saison das stärkste Team und wurde zurecht Meister der Bezirksklasse B. Herzlichen Glückwunsch an Florin Thanei, Anna Höfler, Lena Wismann, Valentina Huber und Axel Sturm.

 

Die Mädchen holten zum Abschluss der Runde noch ein 5:5 unentschieden in Klardorf und belegen Platz 6 von 9 gestarteten Mannschaften. Die Damen 1 unterlagen mit 5:8 knapp in Nittenau, wobei Lena Wismann mit einer guten Leistung ihr Debut in den Damen 1 gab. Die Damen 1 bleiben aber auf Platz 2 und sind Vizemeister der Bezirksoberliga. Die Herren 1 hatten am letzten Spieltag mit 1:9 in Kümmersbruck keine Chance. Den Ehrenpunkt holte Eric Stopfer (Foto). Die Mannschaft belegt nach einer guten Saison mit 16:20 Punkten Platz 6 in der Verbandsliga.


3 Sieger beim Bezirksentscheid der Mini-Meister

Am 06.04.2019 fand der Bezirksentscheid der Mini-Meister in Kümmersbruck statt. Wie sich herausstellte, waren wir mit einer ganz starken Truppe dabei. Auch dank der Betreuer Barbara Stopfer und Fritz Fleischmann konnten unsere Jüngsten Erfolge feiern.

 

In der Altersklasse 3 (bis 8 Jahre) der Jungen waren insgesamt 7 Teilnehmer am Start. Gewonnen hat unser "Jüngster" Alen Dizdarevic. Mit einer Klasse-Leistung konnte er auch seinen Hauptkonkurrenten aus Hirschau in Schach halten und gewann 3:0. Insgesamt gewann Alen alle seine 6 Spiele. Er hat sich damit für die am 05.05.2019 bei uns in Wackersdorf stattfindenden Bayerischen Mini-Meisterschaften qualifiziert.

 

In der Altersklasse 2 (9, 10 Jahre) der Jungen waren insgesamt 8 Teilnehmer am Start. Alle unsere drei Starter Luca Drexler 5. Platz, Noel Grabinger 3. Platz und Arian Dizdarevic 1. Platz zeigten eine Super Leistung. Für Arian bedeutet dieser Sieg die Startberechtigung für die Bayerischen Mini-Meisterschaften.

 

In der Altersklasse 2 (9, 10 Jahre) der Mädchen waren wir mit 4 Teilnehmerinnen besonders stark vertreten. Hier erreichte Katja Sturm Platz 4, Annika Zilch Platz 3, Mara Müller Platz 2 und Siegerin wurde Sophie Schenk. Auch Sophie ist somit für die Bayerische Mini-Meisterschaft qualifiziert.

 

Besonders erfreulich ist, dass alle unsere Teilnehmer Spitzenplätze erreicht haben und dies unsere Jugend-Förderung bestätigt.


25. Spieltag - 06./07.04.19

Die Jungen 1 sind Meister der Verbandsliga Nordost!!! Herzlichen Gückwunsch!

 

Zum Abschluss der Runde hatten sie einen Auswärtsdoppelstart bei den zwei starken Mannschaften der TTV 45 Altenkunstadt 1997 und dem FC Adler 1919 Weidhausen. In Altenkunstadt konnte man 8:2 gewinnen, auch wenn dieser Erfolg nur in der Höhe überzeugend war. Es hatten alle Probleme mit dem "langsamen" Hallenboden. Die Punkte erzielten: Dinter/Fricke, Jonas Dinter (2), Jannik Fricke, Moritz Hügel (2), Tim Stopfer (2). Im zweiten Spiel bei den "Adlern" aus Weidhausen gab es dann eine hochklassige und hart umkämpfte Partie und einen 8:3 Erfolg. Hier erzielten die Punkte: Dinter/Fricke, Jonas Dinter (2), Jannik Fricke, Moritz Hügel (2) und Tim Stopfer (2). Mit 30:2 Punkten und einen imposanten Spielverhältnis von 126:22 wurde man somit Meister der Verbandsliga Nordost. Am 01.05.2019 geht es nun im Final Four der 4 Verbandsligameister um die Bayerische Meisterschaft, die zugleich Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft ist.

 

Die Herren 1 starteten am Sonntag früh um 10 Uhr beim mit ca. 200 km entfernten TSV Windheim 1904. Prompt legte man mit 0:4 einen Fehlstart hin. Doch dann kam man immer besser in Fahrt und erlaubte dem Gegner nur noch zwei Einzelpunkte. Bei den vielen knappen Sätzen behielt man fast immer die Nerven. Am Ende stand dann ein 9:6 Sieg für unsere Herren. Bemerkenswert ist auch der Sieg von Jonas Dinter gegen den amtierenden Deutschen Meister im Doppel der AK60 Rainer Kürschner.  Die Punkte lieferten: Jonas Dinter (2), Daniel Roban (2), Eric Stopfer (2), Jannik Fricke (2) und Tim Stopfer (Foto).

 

Beim 2. Bezirkranglistenturnier der Schüler A nahm Axel Sturm teil und belegte Platz 8.


Verbandsranglistenturnier Nord in Burglengenfeld

 

Am Sonntag, den 31.03.19 fand in Burglengenfeld das Verbandsranglistenturnier Nord statt. Wir sind auf Anfrage des BTTV mit der DJK Ettmannsdorf zusammen als Ausrichter aufgetreten. Die Organisation klappte reibungslos und war von Erfolg gekrönt.

 

Auch sportlich konnten sich die Leistungen sehen lassen. Martin Schwager als 6. und Lena Wismann als 10. zeigten gute Leistungen.


24. Spieltag - 29./30.03.19  Letzter Heimspieltag der Saison

Der letzte große Heimspieltag der Saison 2018/19 stand mit 13 Heimspielen an. Bei nur 3 Siegen (Jungen 1, Jungen 2, Damen 1), einem Unentschieden (Damen 2) und 9 Niederlagen war dieser Spieltag von den Ergebnissen sehr negativ, auch wenn die einzelnen Leistungen der Mannschaften größtenteils gut waren.

 

Die Jungen 1 hatten mit dem TSV Kornburg kein Problem und man gewann 8:1. Auch die Jungen 2 gewannen ihr letztes Punktspiel in dieser Saison gegen den TSV Schirnding mit 8:2. Hier gewannen Lukas Mayer / Kim Zyder, Lukas Mayer (2), Kim Zyder, Maximilian Reindl (2) im Bild, Florin Thanei (2).Mit Platz 3 und 12:8 Punkten spielte man eine gute Saison.

 

Die Damen 1 landeten einen Kantersieg mit 8:0 gegen die SF Bruck. Die Damen 2 holten  am Freitag etwas überraschend, aber doch verdient einen Punkt gegen den TSV Nittenau. Für die Punkte waren Denise Höfner (2) und Lena Wismann (3) verantwortlich.

 

Die Herren 1 wollten sich für die knappe Vorrundenniederlage bei Sparta Noris Nürnberg revanchieren. Doch daraus wurde nichts, denn man musste auf Daniel Roban verzichten und man kam auch so nicht gut ins Spiel. Man startete mit 3 Doppel- Niederlagen. Auch zwei knappe Fünf-Satz-Niederlagen taten ihr übriges. So blieb es bei den Punkten der groß aufspielenden Youngster Jonas Dinter (2) und Eric Stopfer (2).


Axel Sturm belegt Platz 3 beim Junior Race Turnier zur BRL

 

Beim Junior Race Turnier zur Bezirksrangliste belegte Axel Sturm den 3. Platz in der Klasse der Schüler A.

 

In der Klasse waren 5 Teilnehmer am Start und Axel erreichte 2:2 Siege bei 10:8 Sätzen. Seine beiden Niederlagen fielen jeweils knapp im 5. Satz aus, so dass noch mehr möglich war. Axel hat gut gespielt und auch den Sieger des Turniers die einzige Niederlage beigebracht.

 

Platz 3 bedeutet die Qualifikation zum Bezirksranglistenturnier am 07.04.2019 in Waldershof.


23. Spieltag 23./24.03.19

 

Nach dem letzten Wochenende mit 12 Spielen gab es diesmal nur ein kleines Programm mit 2 Punktspielen.

 

Die Damen 1 siegten beim Derby in Steinberg souverän mit 8:2. Man punktete einmal im Doppel, Lena Blumthaler (im Bild) (2), Barbara Stopfer, Jirina Kapol (2) und Kim Zyder (2).

 

Die Herren 4 mussten beim Aufstiegskandidaten Schwarzenfeld eine 9:4 Niederlage hinnehmen.


Nächste Hallensperrung am 05.04.2019

 

Nach den Umbauarbeiten der Tore mit eingeschränkter Nutzbarkeit vom 11.-19.03.19 ist nun auch die Hallensperrung vom 20.-24.03.19 wegen des Schülerkonzertes und des Starkbierfestes vorüber.

Schön kündigt sich die nächste Hallensperrung am 05.04.2019 für das Musikkonzert des Musikvereins an.

Bitte um Beachtung!

 

 


Arian Dizdarevic siegt beim Junior Race zur Bezirksrangliste

Am Sonntag fand das Junior Race Turnier (Qualifikation) zur Bezirksrangliste in Nabburg statt. Von den 16 Teilnehmern stellten wir mit Noel Grabinger (14.), Robin Sachs (12.) und Arian Dizdarevic 3 Teilnehmer.

 

Arian war in der starken Vorrundengruppe eingeteilt. Hier gab es neben 4 Siegen auch 3 knappe 2:3 Niederlagen und er belegte Platz 4 in der Vorrunde, was die Qualifikation für die Endrunde bedeutete. Und da wuchs Arian über sich hinaus und besiegte auch stärker eingeschätzte Gegner. Mit weiteren 4 Siegen gewann er schließlich die Konkurrenz der Schüler B und hat sich somit für das in Kümmersbruck stattfindende Bezirksranglistenturnier qualifiziert.


22. Spieltag 15./16.03.19

Dieses Spielwochenende konnte sehr erfolgreich abgeschlossen werden. 6 Siege, 2 Unentschieden und 4 knappe Niederlagen. Im Endspurt der Saison zeigten sich die Mannschaften in guter Form. Die im Abstiegskampf stehenden Mannschaften Herren 3, Herren 4 und Herren 5 konnten allesamt punkten. Auch alle Jugendmannschaften konnten punkten.

 

Besonders erfreulich ist, dass die Jungen 3 mit einem Unentschieden gegen Dachelhofen die Tabellenführung vor dem letzten Spiel endgültig erobert haben. Im letzten Spiel in zwei Wochen gegen Wernberg reicht auch ein Unentschieden zur Meisterschaft.

 

Die Jungen 1 marschieren in der Verbandsliga weiter nach vorne. Auch der TSV Hof 1861 konnte unsere Jungs nicht stoppen. 8:1 lautete das klare Ergebnis.

 

Bei den Herren 1 feierte der 13 jährige Moritz Hügel (Bild) sein Debut mit einer starken Leistung. Im Doppel gewann er zusammen mit Marcel Havlicek sogar gegen das gegnerische Einser-Doppel. Im Einzel unterlag er in seinem ersten Einzel gegen Thomas Reiss mit 2:3. Besonders im entscheidenden Satz hatte er Pech, da er einige Kantenbälle einstecken hat müssen. Dennoch war es eine bravouröse Leistung. Auch im 2. Spiel zeigte er eine starke Leistung, unterlag aber. Die weiteren Punkte erzielten: Jonas Dinter, Marcel Havlicek, Eric Stopfer, Jannik Fricke und Sebastian Sollik.



Deutsche Meisterschaft der Schülerinnen U15

 

Sophia Zahradnik startete bei den Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen, die in Rees (Nordrhein-Westfalen) stattfanden. Mit dem Einzug in die KO-Runde hat Sophia ihr Ziel erreicht und ist somit unter den besten 24 besten deutschen Schülerinnen (U15) Deutschlands. In der Vorrunde bezwang sie im ersten Spiel Eireen Kalaitzidou von Borussia Düsseldorf mit 3:2 Sätzen. Auch im zweiten Spiel gegen Jolanda Willberg vom SV Rotation Süd Leipzig behielt Sophia mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Im dritten Spiel gegen die in der Gruppe an Position 1 gesetzte Sofia Stefanska vom TuS Horsten war beim 0:3 nichts zu gewinnen, dennoch zog Sophia in die KO-Runde ein. Hier wartete mit Mia Griesel vom TSV Lunestedt eine Top-Spielerin. Mit 2:11, 6:11 und 10:12 konnte Sophia diese zumindest im dritten Satz ärgern.

Im Doppel startete sie mit Cathrin Singer vom TTV Altenkunstadt. In der ersten Runde gelang gegen die höher eingeschätzten Amelie Fischer TSV Untergröningen / Charlotte Schönau TTC Mariaweiler ein umkämpfter, aber verdienter 3:2 Sieg. Im Achtelfinale unterlag man dann unglücklich in 4 Sätzen (+6,-9,-9,-10) gegen die

Paarung Denise Husung Post SV Mühlhausen / Natalie Gliewe TTC Staffel.

Mit Platz 9 im Doppel und Platz 17 im Einzel hat Sophia Zahradnik voll überzeugt, zumal sie nächstes Jahr noch in der gleichen Altersklasse starten kann.



       

21. Spieltag 08.03.19 und Verbandsbereichsrangliste

 

Die Herren 5 haben sich beim kleinen TT-Programm besser geschlagen als die Herren 3. Leider konnten sie die starke Leistung nicht mit einem Punktgewinn krönen. Mit 7:9 verlor man in Nittenau beim Tabellenzweiten. Die Punkte holten Katja Götz (im Bild)/Gudrun Brunner-Deml, Benjamin Fremmer/Norbert Herrmann, Katja Götz (2), Benjamin Fremmer und Lukas Mayer (2).

 

Am Sonntag fand noch das Verbandsbereichranglistenturnier statt. In der Klasse der Schülerinnen A erreichte Lena Wismann Platz 6 und bei den Jungen Martin Schwager Platz 4.


Doppel-Vereinsmeisterschaft

Bei der Doppel-Vereinsmisterschaft starteten 7 Teams. Viele spannende Spiele und die gute Beteiligung zeigt, dass diese Veranstaltung sehr beliebt ist. Nach 3 Stunden Spielzeit standen die neuen Vereinsmeister fest. Keine Paarung kam ohne Niederlage durch. Letztlich gewann das jüngste Team. Zwischen Platz 2 und 3, sowie Platz 5 und 6 musste der direkte Vergleich entscheiden, da jeweils auch das Satzverhältnis gleich war.

 

1. Lukas Mayer/Jonas Dinter 5:1 Siege

2. Manfred Schneeberger/Bernd Meier 4:2 

3. Heinz Burggraf/Werner Scharf 4:2

4. Benjamin Fremmer/Tim Stopfer 3:3

5. Martin Schwager/Peter Kopplin 2:4

6. Norbert Herrmann/Eric Stopfer 2:4

7. Alexander Zinke/Friedrich Fleischmann/Gerd Stopfer

Auch die leckeren Pizza-Schnecken fanden restlos ihren Abnehmer.


20. Spieltag 21./22./23.02.2019

 

Die Jungen 1 haben den nächsten Kantersieg gelandet, diesmal gegen die SpVgg Erlangen. 8:0 Siege, 24:0 Sätze.

 

Auch die Jungen 4 bleiben in der Erfolgsspur. Mit 7:3 gewinnt man beim TSV Stulln. Mit 11:11 Punkten steht man auf Platz 6 gut da. Die Punkte holten Arian Dizdarevic (3), Noel Grabinger (3) und Robin Sachs.

 

Die Damen 2 konnten wieder ein Spiel gewinnen. Dieses Mal beim Auswärtsstart in Steinberg mit 6:4. Bei 8:10 Punkten steht man auf Platz 3 in der Bezirksklasse B. Die Punkte markierten Denise Höfner (2) - im Bild, Valentina Huber (2) und Lisa-Marie Franckenstein (2).

 

 


19. Spieltag 15./16.02.2019

Dieser große Heimspieltag brachte viele Erfolge und gute Leistungen.

 

Das Highlight war sicherlich das Top-Spiel der Jungen-Verbandsliga gegen den PSV Nürnberg. In diesem vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft konnte man den Gegner dieses Mal klar in die Schranken weisen. Gepunktet haben das Doppel Jannik Fricke / Sophia Zahradnik, sowie Jonas Dinter (2), Jannik Fricke (2), Sophia Zahradnik und Tim Stopfer (2). Nach Minuspunkten hat man die alleinige Tabellenführung nun erobert und man steuert bei noch 5 ausstehenden Spielen Richtung Meisterschaft, auch wenn dabei noch mindestens 2 schwere Partien dabei sind.

 

Die Herren 2 konnten sich in Bestbesetzung gegen den unangenehmen Gegner TuS Schnaittenbach 2 (5 Materialspieler) mit 9:5 Siegen durchsetzen und kletterten damit auf Platz 5 der Bezirksliga. Die Herren 1 schlugen den TV 1848 Erlangen 2 zwar klar mit 9:1, dennoch tat man sich schwerer als das klare Ergebnis aussagt. Mit 14:14 Punkten liegt man auf Platz 6 und hat so den Klassenerhalt schon fast sicher. Die Punkte erzielten: Jonas Dinter/Jannik Fricke, Daniel Roban/Eric Stopfer, Jonas Dinter (2), Marcel Havlicek, Daniel Roban, Eric Stopfer und Sebastian Sollik (im Bild). Die Damen 1 fertigten den SSV Brand 2 mit 8:0 ab und sind weiterhin auf Platz 2 der Bezirksoberliga.

 

Im Jugendbereich konnten sich die Jungen 3 mit einem 6:4 Sieg gegen den TV Nabburg 3 revanchieren und springen damit vorläufig auf Tabellenplatz 1. Bei den Mädchen gelang ein Sieg gegen die DJK Steinberg und man kletterte in der Tabelle auf Platz 5.

 


18. Spieltag 06./08./09.02.2019

Wie erwartet konnten die Damen 1 gegen den TSV Klardorf und die Jungen 4 bei der TTC Pirkensee ihre Spiele erfolgreich gestalten.

 

Für die Damen wurde es ein klarer, nie gefährdeter 8:1 Sieg. Die beiden Doppel Lena Blumthaler / Jirina Kapol und Katja Götz / Gudrun Brunner-Deml waren gleich erfolgreich. An Einzelpunkten kamen dann noch die Erfolge von Lena Blumthaler (2), Jirina Kapol (2) und Katja Götz (2) hinzu.

 

Die Jungen 4 hatten hingegen bei Ihrem Spiel in Pirkensee schon zu kämpfen, wenn auch der 7:3 Sieg höher ausfallen hätte können. Bester Spieler war Arian Dizdarevic (im Bild). Die Siege holten im Einzelnen Arian Dizdarevic (3), Robin Sachs,  Noel Grabinger (2) und Alen Dizdarevic. 


Lost&Found - Neue Fundstücke eingestellt

 

 

Ein neues Fundstück wurde in Lost&Found eingestellt. Die Stücke können im Training abgeholt werden.

 

08.02.2019 Ein Fundstück wurde an den Mann gebracht.


Erfolge beim Bezirksranglistenturnier

 

Am Sonntag fand noch das Bezirksranglistenturnier der Jugend in Burglengenfeld statt. Hier feierte Lena Wismann bei den Schülerinnen A den 2. Platz mit 4:2 Siegen und Martin Schwager bei der Jugend den 3. Platz mit 5:2 Siegen. Beide haben sich nun für das Verbandsbereichsranglistenturnier Nordost am 10.03.2019 qualifiziert, bei dem sie auf Gegner aus Mittelfranken, Oberfranken und Unterfranken treffen..


17. Spieltag - 01.-03.02.2019

 

An diesem Spielwochenende gab es eine ausgeglichene Bilanz mit 4 Siegen, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen.

 

Die Herren 2 konnten an diesem Spieltag bei ihren 2 Spielen einen 9:5 Sieg gegen die TSG Mantel-Weiherhammer und ein Unentschieden gegen die TuS Rosenberg feiern. Mit bereits 7:1 Punkten in der Rückrunde, zeigt man dass man gut in Schwung ist.

 

Die Jungen 1 kamen zu einem nie gefährdeten 8:0 Sieg gegen den TTC Mainleus in der Rekordzeit von 62 Minuten.

 

Die Damen 1 verloren gegen den Spitzenreiter ASV Burglengenfeld knapp mit 6:8. Gepunktet haben hier Lena Blumthaler (3), Jirina Kapol (2) - im Bild und Gudrun Brunner-Deml.

 

Die Herren 1 traten gegen den TTC Tiefenlauter an, der in der Vorrunde noch mit 9:6 bezwungen werden konnte. Zur Rückrunde konnten sich die Tiefenlauterer mit dem deutschen Vizemeister im Doppel der Senioren 60 2017 verstärken. Entsprechend entwickelte sich eine hochdramatische Partie bei der am Ende ein Unentschieden stand. In den Doppeln konnte man wieder sehr überzeugen, da insgesamt drei Doppel gewonnen werden konnten. Jonas Dinter/Jannik Fricke (2) und Daniel Roban/Eric Stopfer zeigten sich hier verantwortlich. In den Einzeln gewannen Jonas Dinter, Marcel Havlicek, Eric Stopfer (2), Jannik Fricke.

 

Den positivste Überraschung waren die bislang punktlosen Herren 4, die dieses Mal mit einer Glanzleistung und einem 9:1 Erfolg gegen den SV Altendorf aufwarteten. Die Punkte holten hier Jirina Kapol/Stefan Seebauer, Heinz Burggraf/Martin Schwager, Lukas Mayer/Johann Zenger, Jirina Kapol (2) im Bild,  Heinz Burggraf, Martin Schwager, Lukas Mayer und Johann Zenger.

 


16. Spieltag - 25.-27.01.2019

Der Auswärts-Spieltag brachte wichtige Siege, aber auch klare Niederlagen. Auf der siegreichen Seite standen die Jungen 2 mit einem 8:6 Sieg in Altenstadt. Überragender Spieler war Lukas Mayer, der neben 3 Einzeln, auch noch ein Doppel beisteuern konnte.

 

Die Herren 1 hatten einen Doppel-Auswärtsstart bei der DJK Effeltrich 2 und 3 zu absolvieren. Die DJK Effeltrich 3  konnte man mit einem hart umkämpften 9:4 Sieg in Schach halten. Besonders erfreulich war, dass alle drei Doppel (Jonas Dinter/Jannik Fricke, Daniel Roban/Eric Stopfer und Marcel Havlicek/Tim Stopfer (im Bild) erfolgreich waren. Die weiteren nötigen Siegpunkte holten Jonas Dinter (2), Marcel Havlicek, Daniel Roban, Eric Stopfer und Tim Stopfer. 

Im zweiten Spiel gegen die DJK Effeltrich 2 konnte man diesmal keinen Überraschungserfolg landen, da diesmal der Top-Favorit auf die Meisterschaft mit einer noch stärkeren Aufstellung als in der Vorrunde antrat. Dennoch zeigt bei der 2:9 Niederlage das Satzverhältnis von 15:31, dass man fightete und den Effeltrichern alles abverlangte.

Mit 11:13 Punkten belegt man weiterhin Platz 6 in der Verbandsliga, der sich für einen Aufsteiger sehen lassen kann.

 

Die Herren 2 spielten bei der DJK Steinberg 2 ein Derby. Auch in dieser Paarung steckte Brisanz, da sich der Sieger von den Abstiegsplätzen Luft verschaffen konnte. Mit einer kämpferischen, aber auch spielerisch starken Leistung gelang ein 9:4 Sieg, der nun bei aktuell 12:12 Punkten Platz 6 in der Tabelle bedeutet. 

Die Punkte erspielten: Tim Stopfer/Moritz Hügel, Hans Zilch/Gerd Stopfer, sowie in den Einzeln Roland Hetzenecker (2), Tim Stopfer, Martin Scharf, Moritz Hügel (2), Hans Zilch.


Lukas Mayer beim DTTB Future Cup

Lukas Mayer (hintere Reihe 2. von links)
Lukas Mayer (hintere Reihe 2. von links)

 

Das Wackersdorfer Nachwuchstalent, Lukas Mayer, wurde vom Bayerischen Tischtennis-Verband für den DTTB Future Cup in Sangershausen (Sachsen-Anhalt) nominiert. Mit dem Bayerischen Auswahlteam erreichte Lukas Platz 10 von 16 teilnehmenden Mannschaften und trug mit guten Leistungen zum Erfolg des BTTV-Teams bei.

 


Bayerische Meisterschaft der Herren A

Nationalspieler Daniel Rinderer (links) beim Handshake mit Jonas Dinter
Nationalspieler Daniel Rinderer (links) beim Handshake mit Jonas Dinter

 

Jonas Dinter spielte in Dillingen als erster Wackersdorfer die Bayerische Meisterschaft der Herren A.

In der Gruppe hatte er eine interessante Auslosung mit Daniel Rinderer (im Bild) vom FC Bayern München, Michael Erber vom SV Haiming und Fabian Markert vom TSV Untersiemau. Gegen Markert gab es einen 3:0 Erfolg. Gegen den Jugend-Nationalspieler Daniel Rinderer konnte Jonas bei drei knappen Satzniederlagen (-8,-9,-8) überzeugen. Auch gegen den Regionalligaspieler Erber überzeugte Jonas trotz der 0:3 Niederlage.

 

Im Bild das Handshake mit dem Jugend-Nationalspieler Daniel Rinderer.


15. Spieltag - 18./19.01.2019

 

Das kleine Auswärtsprogramm mit 4 Spielen beim Spieltag hatte nur einen Erfolg parat. Lediglich die Jungen 3 waren beim 10:0 Sieg in Stulln erfolgreich und sind weiterhin auf Platz 2. Erfolgreich waren das Doppel und Anna Höfler (3), Lena Widmann (2), Valentina Huber (2), Axel Sturm (2).

 

Die Herren 3 verloren das wichtige Spiel gegen den direkten Konkurrenten Wernberg im Abstiegskampf mit 5:9. Im Spiel fielen einige Spiele unglücklich an Wernberg. Jetzt steht man natürlich mit dem Rücken zur Wand im Abstiegskampf. 


2 Wackersdorfer Sieger beim Junior Race Turnier

Das Junior Race Turnier als Qualifikation zur Bezirksrangliste, das bei uns in der Halle ausgetragen wurde, war mit 76 Teilnehmern sehr gut besucht. Besonders erfreulich ist, dass zwei unserer Teilnehmer ihre Alterklasse ohne Niederlage gewinnen konnten.

 

Lena Wismann gewann mit 7:0 Siegen in der Klasse der Schülerinnen A souverän die Konkurrenz.

Martin Schwager benötigte für den Sieg in der Klasse der Jungen insgesamt 11:0 Siege.

 

Unsere weiteren Teilnehmer konnten auch mit guten Leistungen überzeugen, speziell auch unsere Jüngsten, diese mussten gegen bis zu 5 Jahre ältere Gegner spielen. Dennoch hat jeder sein Erfolgserlebnis gehabt. Hier die Ergebnisse:

Schüler A (16 Teilnehmer):           Axel Sturm - 9. Platz

Schüler B (18 Teilnehmer):           Arian Dizdarevic 11. Platz, Robin Sachs 12. Platz, Alen Dizdarevic 13. Platz,

                                                          Noel Grabinger 15. Platz, Luca Drexler 16. Platz

Schülerinnen B (9 Teilnehmer):   Mara Müller 7. Platz, Lisa Kaindl 8. Platz

 


14. Spieltag 11./12.01.19

Der erste Rückrunden Spieltag brachte bereits einige interessante und auch wichtige Spiele.

 

Die Damen 1 spielten gegen ihren Tabellennachbarn SV Neusorg. In der Vorrunde war es noch eine knappe Partie beim 8:6 Sieg, dieses mal gelang ein klarer 8:1 Sieg und man bleibt damit weiterhin dem Tabellenführer auf den Fersen.

 

Die Jungen 1 starten im Oberpfalzderby der Verbandsliga in Oberviechtach und siegten 8:1 und bauten die Tabellenführung damit weiter aus.

 

Die Herren 1 starteten im Spiel gegen den Tabellenführer TSV Untersiemau mit einer 3:1 Führung, hatten dann etwas Pech und mussten sich letztlich mit 5:9 geschlagen geben. Vor dem Spiel hatte man sich vorgenommen, es in den Doppeln und im hinteren Paarkreuz besser zu machen als in der Vorrunde. Dies gelang auch mit 2 Doppelsiegen zu Anfang und einem Punkt im hinteren Paarkreuz. Jedoch konnte man im mittleren Paarkreuz nur 1 statt 4 Punkte holen. Gepunktet haben: Daniel Roban / Eric Stopfer, Jonas Dinter / Jannik Fricke, Jonas Dinter, Eric Stopfer und Jannik Fricke.

 

Für die Herren 2 stand das wichtige Duell mit dem TTC Luitpoldhütte Amberg an, das richtungsweisend für den weiteren Verlauf der Rückrunde sein kann. Die Herren 2 starteten wie der Blitz und legten eine 7:0 Führung vor und gewannen letztendlich klar mit 9:2. Damit kletterte man an Luitpoldhütte in der Tabelle vorbei auf Platz 7 mit aktuell 10:12 Punkten.

Die Punkte holten hier die Doppel Hetzenecker / Scharf, Stopfer Tim / Hügel, Zilch / Ahlgrimm, sowie in den Einzeln Roland Hetzenecker (2), Tim Stopfer (2), Martin Scharf (im Bild) und Moritz Hügel.