News

Letzte Aktualisierung am 22.02.2020                                                                                                             Link zum Newsarchiv


22. Spieltag 29.02.2020

 

Das nächste kleine Auswärts-Wochenende steht an. Die Damen spielen in Nittenau und können dort einen großen Schritt Richtung Meisterschaft in der Bezirksoberliga machen.

 

Die Herren 5 starten als großer Außenseiter bei Nabburg 4.

 

 


Doppel-Vereinsmeisterschaft - Achtung Termin geändert!!!

Einladung

zur

Doppel - Vereinsmeisterschaft 2020

Damen und Herren

 

                                          am Freitag, den 28.02.2019, 20:00 Uhr

 

Wer wird Nachfolger von Lukas Mayer/Jonas Dinter? Es lohnt sich mit zu spielen.

Für eine kleine Brotzeit ist gesorgt.

 ·        Start: 20:00 Uhr

·        Setzung: Die Hälfte der Teilnehmer wird gesetzt, die andere Hälfte wird zugelost.

·        Austragungsmodus: Je nach Teilnehmerzahl in Gruppen oder jeder gegen jeden

·        Preise: Die 3 Erstplatzierten erhalten Urkunden.

·        Wild Cards: Alle Jugendlichen mit Erwachsenen Spielberechtigung dürfen mitspielen.


21. Spieltag 21.02.2020

Die Herren 2 konnten in Hahnbach nicht wie erhofft punkten. Hahnbach trat zum ersten mal mit der bestmöglichen Aufstellung an. Dennoch wäre in dem Spiel etwas mehr drin gewesen, da man von 5 Fünfsatz-Spielen vier verlor. Gepunktet haben Roland Hetzenecker/Tim Stopfer, Roland Hetzenecker, Tim Stopfer und Martin Scharf.


20. Spieltag 15.02.2020

 

Der dritte große Heimspieltag der Rückrunde stand zumindest bei der Jugend unter keinem guten Stern. Drei kurzfristige Krankheitsabsagen wirbelten die geplanten Aufstellungen durcheinander und man konnte nur ein Unentschieden aus den 5 Spielen holen. Hingegen bei den Damen und den Herren lief es besser. Drei Siegen steht nur eine Niederlage gegenüber.

 

Die Jugend 1 punktete gegen den TTC Mainleus. Beim 7:7 holten Jonas Dinter und Sophia Zahradnik die volle Ausbeute mit je 3 Einzelsiegen und einem gewonnenen Doppel.

 

Die Herren 4 gewannen gegen die DJK Steinberg mit 9:5 und sind weiterhin an der Tabellenspitze.

 

Die Herren 2 gewannen gegen den TTC Neunburg mit 9:7.  Die Punkte holten Roland Hetzenecker/Tim Stopfer (2x), Hans Zilch/Martin Scharf, Roland Hetzenecker (im Bild) 2x, Tim Stopfer, Hans Zilch, Martin Scharf und Gerd Stopfer.

 

Die Herren 1 verloren das Derby gegen den TuS Schnaittenbach mit 4:9.  Die Damen 1 profitierten im Derby gegen den ASV Fronberg davon, dass dieser nur zu Dritt antrat. Selbst musste man jedoch auch auf drei Stammspielerinnen verzichten, so dass man am Ende mit dem 8:5 Sieg sehr zufrieden war und man weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga ist.


19. Spieltag 07./08.02.2020

 

Die Jungen 3 schafften den erhofften Sieg bei der TSV Detag Wernberg 3 mit 7:3 und festigten Platz 3 in der Bezirksklasse B. Die Punkte holten Axel Sturm / Noel Grabinger, Axel Sturm (3), Noel Grabinger (2) und Joachim Sperl (im Bild).

 

Die Jugend 2 hatte beim Auswärtsspiel in Wiesau beim 1:8 große Probleme. Die Jugend 4 konnte beim 0:10 in Dachelhofen nichts ausrichten und die Herren 5 mussten sich gegen Nittenau 3 mit 9:2 geschlagen geben.


Bezirksranglistenturnier der Jugend

 

Beim Bezirksranglistenturnier der Jugend starteten von uns 7 Teilnehmer, die insgesamt gute Leistungen zeigten.

 

Mit von der Partie waren Leonie Pohl, Luca Drexler, Mara Müller, Annika Zilch, Katja Sturm, Florin Thanei und Cornelius Ried.

 

Besonders erfolgreich waren Mara Müller mit Platz 6 bei den Mädchen U13, sowie bei den Jungen U18 Cornelius Ried mit Platz 2 und Florin Thanei mit Platz 5.


18. Spieltag 01.02.2020

 

Ein überraschend erfolgreiches Wochenende liegt hinter uns. 5 Siege, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen lautet die Bilanz. Alle 6 Jugendmannschaften haben gepunktet, sowie die Herren 4, die weiterhin auf Meisterschaftskurs liegen.

 

Bemerkenswert ist, dass die Jugend 3 den Tabellenführer ASV Burglengenfeld mit einem 6:4 gestürzt haben. Jeweils zweimal haben gepunktet Valentina Huber, Anna Höfler (im Bild) und Axel Sturm.

 

Die Jugend 1 kam gegen den Tabellenzweiten SpVgg Erlangen zu zwei kampflosen Punkten. Die Herren 1 haben bei ihrem Heim-Doppelstart gegen den TSV Windheim und dem TTC Rugendorf gute Leistungen gezeigt. Insbesondere gegen den TSV Windheim wäre sogar ein Punktgewinn nicht nur möglich, sondern auch verdient gewesen. Mit tollen Leistungen haben gepunktet: Jonas Dinter/Marcel Havlicek, Markus Grabinger/Tim Stopfer, Jonas Dinter 2x, Daniel Roban und Tim Stopfer. Gegen Rugendorf waren die Punktebringer: Jonas Dinter, Marcel Havlicek und Tim Stopfer.  


17. Spieltag 21./25.01.2020

 

Es war das erwartet schwere Auswärtswochenende mit 5 Spielen. Lediglich die Jugend 5 erreichten hier einen Sieg mit 7:3 in Neunburg und behaupten die Tabellenführung.

 

Die Jugend 1 erwischte in Nabburg einen rabenschwarzen Tag verlor 0:8. 

 

Die Herren 5 schlugen sich beim 4:9 in Steinberg wacker.

 

Die Herren 1 waren beim Doppelstart in Eschenau mit 1:9 und in Nürnberg beim 4:9 am Start. Speziell in Nürnberg konnte man sich gut präsentieren und es war sogar etwas mehr drin, da einige Spiele auch knapp verloren gingen. Gepunktet haben hier Jonas Dinter 2x und Daniel Roban (im Bild) 2x.

 


Sophia Zahradnik 3. Bayerische Meisterin im Mixed

Bei den in Neumarkt stattgefundenen Bayerischen Meisterschaften der A-Klasse belegte Sophia Zahradnik im Mixed Platz 3 zusammen mit ihrem Partner Tobias Ehret von der TSV Windsbach.

 

In der ersten Runde schaltete man Ronja Brüchert/Kenan Birkmann mit 3:0 aus. Der große Triumph folgte hingegen im Achtelfinale gegen die an Nr. 1 gesetzten Ralf und Franziska Schreiner mit 3:1. Im Viertelfinale gab es einen weiteren 3:1 Sieg gegen Naomi Pranjkovic/Luis Kraus. Im Halbfinale war dann jedoch gegen Lea Fath/Daniel Rinderer mit 1:3 Sätzen Endstation. Platz 3 und somit ein Platz auf dem Siegerpodest ist ein Riesenerfolg für Sophia Zahradnik.

 


16. Spieltag 13./15./18.01.2020

Bei den 7 Auswärtsspielen gab es 4 Siege und 3 Niederlagen. Die Herren 4 spielten sowohl in Bruck, als auch in Pirkensee mit Ersatz. In Bruck reichte es zu einem 9:3 Sieg, hingegen in Pirkensee reichte es beim 5:9 nicht zu einem Sieg. Dennoch sind sie weiterhin Tabellenführer.

 

Die Herren 2 konnten zum wichtigen Spiel bei der TTC Luitpoldhütte Amberg auch nicht in Bestbesetzung antreten, dennoch konnte man den Vorrundenerfolg wiederholen und mit 9:7 die Punkte nach Wackersdorf holen. Gepunktet haben Roland Hetzenecker (2), Tim Stopfer (2), Martin Scharf (im Bild - 2x) , Jirina Kapol und die Doppel Roland Hetzenecker/Tim Stopfer und Martin Scharf/Fritz Fleischmann.


15. Spieltag 10./11.01.2020

 

Die Jungen 1 verloren am Freitag etwas überraschend das Bezirkspokalendspiel auf Verbandsebene gegen den TV Nabburg mit 2:4. Tags darauf zeigten die Jungen 1 dagegen gut erholt und knöpften dem Tabellenführer Adler Weidhausen wieder ein Unentschieden ab. Hier punkteten: Jonas Dinter / Sophia Zahradnik, Jonas Dinter (3x), Sophia Zahradnik und Cornelius Ried (2x).

 

Die Herren 1 verloren den Tabellenzweiten TTC Wohlbach mit 2:9. Die Punkte holten hier Jonas Dinter und Tim Stopfer (im Bild). Die Herren 4 siegten im vereinsinternen Duell mit der "Fünften" 9:1.

 


Qualiturnier zur Bezirksrangliste in Wackersdorf

Kurzfristig hatten wir die Ausrichtung des Qualifikationsturnieres zur Bezirksrangliste übernommen. Die Teilnehmerzahl war nicht wie erhofft, dennoch wurde guter Sport geboten. 

Besonders überzeugten Annika Zilch mit ihrem Sieg, sowie Florin Thanei und Leonie Pohl mit Platz 3. Hier die genauen Platzierungen unserer 10 Teilnehmer:

Jungen U18    Florin Thanei - Platz 3, Joachim Sperl - Platz 6

Mädchen U18   Valentina Huber - Platz 5
Jungen U15      Axel Sturm - Platz 7

Mädchen U15   Leonie Pohl - Platz 3

Jungen U13      Noel Grabinger - Platz 4, Luca Drexler - Platz 5, Lewis Lotter - Platz 7
Mädchen U13   Annika Zilch - Platz 1, Katja Sturm - Platz 2


Bayerische Meisterschaft U11

Das erste Turnier ist am Jahresanfang traditionell die Bayerische Meisterschaft der Jugend U11 in Donauwörth. Auch dieses Mal hatten wir drei hoffnungsvolle Nachwuchstalente mit Mara Müller, Noel Grabinger und Sophie Schenk (von oben nach unten) am Start. In der Klasse der Mädchen U11 waren die 40 besten Bayerns dabei und bei den Jungen U11 die 38 besten Nachwuchstalente Bayerns.

 

Mara Müller konnte in ihrer 5er Gruppe 2 Siege, bei zwei Niederlagen Platz 3 erreichen und hatte sich so für die Platzierungsrunde 17-32 qualifiziert. Hier gelangen ihr weitere 2 Siege und am Schluss stand ein toller 22. Platz von 40 Teilnehmern. Insgesamt hat Mara eine Bilanz von 4:4 gespielt.

 

Noel Grabinger erreichte insgesamt 2:6 Siege und belegt insgesamt Platz 30. Bei 2 sehr knappen Niederlagen hatte Noel Pech, so dass durchaus ein Platz um die "20" möglich gewesen wäre.

 

Sophie Schenk hatte in der Vorrunde das Pech zum einen gegen die spätere Siegerin und auch gegen eine weitere Top-Gesetzte spielen zu müssen und kam von daher schwer ins Turnier. Bei den letzten 3 Spielen zeigte sie ihr Können und besiegte ihre Gegenerinnen klar und belegte bei 3:4 Siegen letztlich Platz 33.

 

Nach 7 Stunden Spielzeit ging es dann wieder glücklich über ein gelungenes Turnier nach Wackersdorf zurück.