News

Letzte Aktualisierung am 20.01.2020                                                                                                             Link zum Newsarchiv


17. Spieltag 21./25.01.2020

 

Gleich das nächste Auswärtswochenende mit 5 Spielen.

 

Die Jungen 5 starten bereits Dienstag in Neunburg, die Jungen 1 reisen zum Derby nach Nabburg, die Herren 5 spielen in Steinberg und die Herren 1 sind beim Doppelstart in Eschenau und Nürnberg am Start. Punktetechnisch wird es für alle Mannschaften sicherlich nicht einfach, dennoch hoffen wir, dass der eine oder andere Erfolg mit dabei ist.


Sophia Zahradnik 3. Bayerische Meisterin im Mixed

Bei den in Neumarkt stattgefundenen Bayerischen Meisterschaften der A-Klasse belegte Sophia Zahradnik im Mixed Platz 3 zusammen mit ihrem Partner Tobias Ehret von der TSV Windsbach.

 

In der ersten Runde schaltete man Ronja Brüchert/Kenan Birkmann mit 3:0 aus. Der große Triumph folgte hingegen im Achtelfinale gegen die an Nr. 1 gesetzten Ralf und Franziska Schreiner mit 3:1. Im Viertelfinale gab es einen weiteren 3:1 Sieg gegen Naomi Pranjkovic/Luis Kraus. Im Halbfinale war dann jedoch gegen Lea Fath/Daniel Rinderer mit 1:3 Sätzen Endstation. Platz 3 und somit ein Platz auf dem Siegerpodest ist ein Riesenerfolg für Sophia Zahradnik.

 


16. Spieltag 13./15./18.01.2020

Bei den 7 Auswärtsspielen gab es 4 Siege und 3 Niederlagen. Die Herren 4 spielten sowohl in Bruck, als auch in Pirkensee mit Ersatz. In Bruck reichte es zu einem 9:3 Sieg, hingegen in Pirkensee reichte es beim 5:9 nicht zu einem Sieg. Dennoch sind sie weiterhin Tabellenführer.

 

Die Herren 2 konnten zum wichtigen Spiel bei der TTC Luitpoldhütte Amberg auch nicht in Bestbesetzung antreten, dennoch konnte man den Vorrundenerfolg wiederholen und mit 9:7 die Punkte nach Wackersdorf holen. Gepunktet haben Roland Hetzenecker (2), Tim Stopfer (2), Martin Scharf (im Bild - 2x) , Jirina Kapol und die Doppel Roland Hetzenecker/Tim Stopfer und Martin Scharf/Fritz Fleischmann.


15. Spieltag 10./11.01.2020

 

Die Jungen 1 verloren am Freitag etwas überraschend das Bezirkspokalendspiel auf Verbandsebene gegen den TV Nabburg mit 2:4. Tags darauf zeigten die Jungen 1 dagegen gut erholt und knöpften dem Tabellenführer Adler Weidhausen wieder ein Unentschieden ab. Hier punkteten: Jonas Dinter / Sophia Zahradnik, Jonas Dinter (3x), Sophia Zahradnik und Cornelius Ried (2x).

 

Die Herren 1 verloren den Tabellenzweiten TTC Wohlbach mit 2:9. Die Punkte holten hier Jonas Dinter und Tim Stopfer (im Bild). Die Herren 4 siegten im vereinsinternen Duell mit der "Fünften" 9:1.

 


Qualiturnier zur Bezirksrangliste in Wackersdorf

Kurzfristig hatten wir die Ausrichtung des Qualifikationsturnieres zur Bezirksrangliste übernommen. Die Teilnehmerzahl war nicht wie erhofft, dennoch wurde guter Sport geboten. 

Besonders überzeugten Annika Zilch mit ihrem Sieg, sowie Florin Thanei und Leonie Pohl mit Platz 3. Hier die genauen Platzierungen unserer 10 Teilnehmer:

Jungen U18    Florin Thanei - Platz 3, Joachim Sperl - Platz 6

Mädchen U18   Valentina Huber - Platz 5
Jungen U15      Axel Sturm - Platz 7

Mädchen U15   Leonie Pohl - Platz 3

Jungen U13      Noel Grabinger - Platz 4, Luca Drexler - Platz 5, Lewis Lotter - Platz 7
Mädchen U13   Annika Zilch - Platz 1, Katja Sturm - Platz 2


Bayerische Meisterschaft U11

Das erste Turnier ist am Jahresanfang traditionell die Bayerische Meisterschaft der Jugend U11 in Donauwörth. Auch dieses Mal hatten wir drei hoffnungsvolle Nachwuchstalente mit Mara Müller, Noel Grabinger und Sophie Schenk (von oben nach unten) am Start. In der Klasse der Mädchen U11 waren die 40 besten Bayerns dabei und bei den Jungen U11 die 38 besten Nachwuchstalente Bayerns.

 

Mara Müller konnte in ihrer 5er Gruppe 2 Siege, bei zwei Niederlagen Platz 3 erreichen und hatte sich so für die Platzierungsrunde 17-32 qualifiziert. Hier gelangen ihr weitere 2 Siege und am Schluss stand ein toller 22. Platz von 40 Teilnehmern. Insgesamt hat Mara eine Bilanz von 4:4 gespielt.

 

Noel Grabinger erreichte insgesamt 2:6 Siege und belegt insgesamt Platz 30. Bei 2 sehr knappen Niederlagen hatte Noel Pech, so dass durchaus ein Platz um die "20" möglich gewesen wäre.

 

Sophie Schenk hatte in der Vorrunde das Pech zum einen gegen die spätere Siegerin und auch gegen eine weitere Top-Gesetzte spielen zu müssen und kam von daher schwer ins Turnier. Bei den letzten 3 Spielen zeigte sie ihr Können und besiegte ihre Gegenerinnen klar und belegte bei 3:4 Siegen letztlich Platz 33.

 

Nach 7 Stunden Spielzeit ging es dann wieder glücklich über ein gelungenes Turnier nach Wackersdorf zurück.