Letzte Aktualisierung am 17.10.2021                Link zu den Corona-Informationen     Bleibt gesund!   Link zum Newsarchiv

Neue Trainingszeiten und Trainingsorte:

 

Anfänger: Dienstag in der Turnhalle der Konrad-Max-Kunz-Schule in Schwandorf, 18 bis 19:30 Uhr

Anfänger: Sonntag nächstes Training erst am 07.11.21 wieder! in der Turnhalle Dachelhofen, 14-15:30

Jugend: Dienstag in der Turnhalle der Konrad-Max-Kunz-Schule in Schwandorf, 18 bis 20 Uhr

Jugend: Freitag in der Grundschulturnhalle in Fronberg, ab 18:00 Uhr

Erwachsene: Dienstag  in der Turnhalle der Konrad-Max-Kunz-Schule in Schwandorf, ab 20 Uhr

Erwachsene: Freitag in der Grundschulturnhalle in Fronberg, ab 20:00 Uhr

Punktspiele: Haus des Guten Hirten: Ettmannsdorfer Straße 131, 92421 Schwandorf


5 Titel bei der Bezirkseinzelmeisterschaft

 

 

Bei der Bezirkseinzelmeisterschaft der Jugend in Burglengenfeld konnten unsere Jungs und Mädels 5 Titel holen. Insgesamt waren 84 Kinder von insgesamt 18 Vereinen am Start.

 

Bei den U13 dominierten unsere Mädchen.

Einzel:

1. Platz Sophie Schenk 

2. Platz Mara Müller

3. Platz Annika Zilch

 

 

Alle drei haben sich somit für die Verbandsbereichs-meisterschaften am 14.11.2021 in Beratzhausen qualifiziert.

 

Doppel

1. Platz Annika Zilch / Mara Müller

Mixed

1. Platz Sophie Schenk mit Vinzenz Birk (Burglengenfeld)

2. Platz Annika Zilch mit Yannik Brill (Stulln)

3. Platz Mara Müller mit Samuel Günwald (Hahnbach)

 

 

Bei den U15 der Jungen war Lukas Mayer der dominierende Akteur. Im gesamten Turnier musste er nur einen Satz im Einzel bei 5 Spielen abgeben.

Mit dem Sieg qualifizierte er sich für die am 13.11.2021 in Beratzhausen stattfindenden Verbandsbereichmeisterschaften.

 

Einzel:

1. Platz Lukas Mayer

Mixed:

1. Platz Lukas Mayer mit Jasmin Steier (Dachelhofen)

 

Alle unsere Starter zeigten sehr gute Leistungen.


3.Spieltag - 07./11.10.2021

Sieben Spiele standen am dritten Spieltag verteilt über die Woche statt. Für einen guten Start sorgten hierbei am Donnerstag die Herren 2 mit einem 9:5 Sieg gegen den TTF Schwandorf. Unsere zweite und erste Jugendmannschaft konnten jeweils mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise antreten. Bei den Jungen 2 punkteten Joachim Sperl(2), Noel Grabinger(2) und Valentina Huber. Hauptverantwortlich für den Punktgewinn bei den J1 waren Lukas Mayer, mit einer Maximalausbeute an Punkten(3 Einzel, 1 Doppel) und Lena Wismann (im Bild), die unter anderem eines Ihrer Einzel nach einem 0:2 Satzrückstand noch mit 16:14 im fünften Satz gewinnen konnte. Für die Herren 1 reichte es trotz guter Leistung nicht für einen Punkt im Derby gegen Steinberg.

 

Im Pokal mussten sich die Jungen 2 als auch die Herren 1 mit 4:1 dem Gastgeber beugen.


Vorschau - 3.Spieltag

Unsere zweite Herren machen am Donnerstag den Auftakt in das Auswärtswochenende. Gegen den TTF Schwandorf will man den ersten Sieg einfahren.

Für die erste Herren geht es zum wegweisenden Derby nach Steinberg. Auf die J2 und J1 warten vermutlich jeweils spannende Begegnungen gegen Neuhaus und Bruck.

Außerdem starten die Jungen 2 und Herren 1 am Sonntag in die Pokalsaison. Die Jungen 1 hingegen haben für diese Runde noch ein Freilos.


2.Spieltag - 02.10.2021

Der erste Spieltag in der Halle lief problemlos ab. Nach einer Bodenreinigung waren dann die Spielverhältnisse für alle gut.

 

Bei nur einem Sieg und sechs Niederlagen lief der Spieltag eher durchwachsen. Dass man sich allerdings nicht kampflos ergeben hat, zeigt sich unter anderem daran, dass drei der verlorenen Punktspiele erst im letztmöglichen Spiel entschieden wurden. Herausgestochen sind dieses Wochenende Karl-Heinz Weniger, welcher sein Doppel und beide Einzel jeweils im fünften Satz gewinnen konnte und Lukas Mayer mit 4 Siegen aus 5 Einzeln. 

Während die Herren 1 sich stark ersatzgeschwächt dem TuS Schnaittenbach beugen mussten, lieferte die Dritte gegen Ettmannsdorf für über drei Stunden einen harten Kampf, bevor die Gäste das Spiel im Schlussdoppel für sich entscheiden konnten.

Die vierte Mannschaft lieferte eine gute Vorstellung ab und sicherte sich einen 8:5 Sieg.


Vorschau - 2.Spieltag

Nachdem in der letzten Woche zum Saisonstart nur 3 Mannschaften loslegen durften, haben diesen Samstag sowohl die Jungen 1-4 als auch die Herren 1-4 Spiele.

Unsere Jungen 1&3 werden sich daheim gegen die Erste und Zweite Jugend von Burglengenfeld messen.

Die  Herren 2/3/4 sind nach den Auswärtsspielen der letzten Woche daheim im Einsatz.

Die H1 spielen zum Saisonauftakt, wie auch schon in der letzten Saison, gegen den TuS Schnaittenbach.

(Achtung: Die Heimspiele finden im Haus des Guten Hirten statt.

Ettmannsdorfer Straße 131, 92421 Schwandorf)


1. Spieltag - 24./26.09.2021

Dieses Wochenende stand für 3 unserer Teams das erste Saisonspiel an.

Die Herren 3 tat sich ersatzgeschwächt gegen den TV Nabburg recht schwer und musste trotz eines guten Kampfes eine 9:4 Niederlage hinnehmen.

Zwei knappe Duelle lieferten sich jeweils die Herren 2 und Herren 4 jeweils gegen den TuS Dachelhofen.

Bei unserer Zweiten deutete sich beim 5:9 lange ein Schlussdoppel an bevor die Dachelhofener dann doch den Sack zumachen konnten. Es punkteten Fleischmann Friedrich/Fremmer Benjamin, Kapol Jirina, Mayer Lukas, Fleischmann Friedrich und Fremmer Benjamin.

Unsere Vierte konnte in Dachelhofen die Gastgeber mit 8:6 in die Knie zwingen. Spieler des Spiels ist sicherlich Norbert Herrmann, der mit drei Siegen im Einzel und einem im Doppel für die Hälfte der Punkte verantwortlich war. Matthias Thanei erwischte ebenfalls einen sehr guten Tag und steurte zwei Einzel und ein Doppel zum Sieg bei. (Blüml Herbert/Thanei Matthias, Hartinger Norbert/Hermann Norbert, 3xHerrmann Norbert, 2x Thanei Matthias, 1x Blüml Herbert)


Jetzt auch Dienstags Training

Ab Dienstag, 14.09.2021 können wir auch in der Konrad-Max-Kunz Realschule in Schwandorf, Senefelder Straße 14 trainieren. Parkplätze befinden sich 100 m nach der Einfahrt zur Schule. Der Eingang befindet sich am Ende des Pausenhofes auf der linken Seite.

Die Trainingszeiten sind hier:

Dienstag, 18:00 - 20:00 Uhr Jugend

Dienstag, 20:00 - 22:00 Uhr Erwachsene


Trainingszeiten Freitag ändern sich

 Ab Freitag, dem 03.09.2021 ändert sich die Trainingszeit in der Grundschulturnhalle in Fronberg, St. Andreas-Straße 2, SAD wie folgt:

 

      Jugend: 18:00 - 20:00 Uhr

       Erwachsene: 20:00 - 22:00 Uhr

 

Die Zeit ab 18 Uhr haben wir zumindest bis Ende Oktober fest. Danach wird sich voraussichtlich wieder etwas ändern.

 

Wir wollen versuchen Fahrgemeinschaften zu bilden. Am Besten ist es, dass man sich beim Fahren abwechselt und dies vor Ort mit den Anwesenden ausmacht. Speziell für die Eltern der Jugendlichen bitte ich den Sport der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen. Treffpunkt zur Abfahrt an der Sporthalle Wackersdorf ist 15 Minuten vor Trainingsbeginn.


Corona - Aktualisierung - 3G nötig - Schüler frei

 

Mit den neuesten Corona-Regelungen, die seitens der Staatsregierung am 31.08.2021 bekannt gemacht wurden, sind auch wieder neue Regelungen für den Zutritt zu den Sportstätten erlassen worden.

 

Konkret bedeutet dies, dass für den Zugang zur Halle für Erwachsene die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) gültig ist.

 

Für Schüler und Jugendliche gibt es keine Einschränkungen.


Das Training hat begonnen


Trainingsbeginn

 

Endlich geht es wieder los, ab Freitag, den 27.08.2021  19:30 Uhr können wir in der Fronberger Grundschulturnhalle, St.-Andreas-Straße 3, 92421 Schwandorf trainieren. Parkplätze befinden sich gegenüber der Turnhalle, bzw. auch hinter der Turnhalle. Der Eingang befindet sich rechts neben dem Schuleingang.

 

Wir wollen versuchen Fahrgemeinschaften zu bilden. Am Besten ist es, dass man sich beim Fahren abwechselt und dies vor Ort mit den Anwesenden ausmacht. Speziell für die Eltern der Jugendlichen bitte ich den Sport der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen. Treffpunkt zur Abfahrt an der Sporthalle Wackersdorf ist 15 Minuten vor Trainingsbeginn.


Neue Vorstandschaft gewählt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vlnr: Barbara Stopfer, Tim Stopfer, stv. Vorsitzender TV Martin Sperger, Gudrun Brunner-Deml, Jirina Kapol, Frank Oberhansl, Gerd Stopfer

 

Die Wahlen ergaben folgende neue Vorstandschaft:

 

Spartenleiter                    Gerd Stopfer         

Stellv. Spartenleiter        Susanne Kapol                                                      

Jugendleiter                    Stopfer Tim 

Stellv. Jugendleiter        Barbara Stopfer                                                                    

Finanzverwalter.             Frank Oberhansl

Schriftführer                    Gudrun Brunner-Deml

Stellv. Schriftführer        Jirina Kapol

 

Sportausschuss              Katja Götz (Vorsitzende), Susanne Kapol, Benjamin Fremmer

Veranstaltungsaussch.  Benjamin Fremmer (Vorsitzender), Fritz Fleischmann, Heinz Burggraf


Ehrungen

 

Anlässlich der Abteilungsversammlung fanden auch die Ehrungen statt. Geehrt wurden für 40 Jahre Leistungssport im BTTV:

 

Matthias Thanei

Hans Zilch

Karl-Heinz Weniger

 

 

 

vlnr: Martin Sperger (stv. Vors. TV), Karl-Heinz Weniger, Gerd Stopfer (Abt.l.)


Abteilungsversammlung

 

Einladung

 zur

 Abteilungsversammlung 2021

 

am Mittwoch, den 11. August 2021 um 19:30 Uhr im Schwimmbadcafe

 

Tagesordnung:

 

 1.    Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

 2.    Bericht des Abteilungsleiters mit Rückschau auf die Saison 2020/2021

 3.    Bericht des Jugendleiters

 4.    Bericht des Finanzverwalters

 5.    Aussprache und Kritik zur abgelaufenen Saison

 6.    Ehrungen

 7.    Bildung Wahlausschuss, Entlastung und Entlassung der Vorstandschaft

 8.    Pause

 9.    Neuwahl der Abteilungsvorstandschaft

 10. Neuwahl der Ausschüsse

 11. Saisonvorbereitung–Vorstellung der Ranglisten,Mannschaftsführer,Spieltermine,Jugendbetreuer, Ergebniseingabe

 12. Training unter Corona-Auflagen

 13. Sporthallenrenovierung – Training und Spiele in anderen Hallen

 14. Termine 2021/22

 15. Wünsche, Anträge, Sonstiges

 Die TT-Vorstandschaft bittet alle Abteilungsmitglieder zur aktiven Teilnahme an der Abteilungsversammlung!


Termine aktualisiert

 

Die Termine allgemein wurden aktualisiert.


Landkreislauf 2021 abgesagt

 

Lt. Mitteilung des Landkreises Schwandorf wurde der für 2021 geplante Landkreislauf nun endgültig abgesagt. Also dann für 2022 trainieren.


Hallenräumung

 

Ab August 2021 wird die Dreifachturnhalle renoviert. Deshalb mussten wir nun unsere Tische und Spielmaterial wo anders unterbringen. Hier ein paar Fotos vom Umzug.

 

Ab September werden wir in folgenden Hallen sein:

Realschule Konrad-Max-Kunz: Training Jugend und Erwachsene

Grundschule Fronberg: Training Erwachsene

Schule Dachelhofen: Training Anfänger und Jugend

Haus des guten Hirten in Ettmannsdorf: Punktspiele


Auswertung zu den Ligenstärken der Erwachsenen 2021/22

 

 

Die Herren 1 stehen in der Bezirksoberliga vor einer schwierigen Saison. Ziel ist es Platz 6-8 zu erreichen, was durchaus realistisch ist. Für die Herren 1 gehen an den Start: Marcel Havlicek, Daniel Roban, Roland Hetzenecker, Tim Stopfer, Martin Scharf, Hans Zilch, Lena Blumthaler und Gerd Stopfer.

 

 

 

 

 

Die Herren 2 können diese Saison in der Bezirksklasse B  wieder eine gute Rolle spielen. Für ganz nach oben wird es jedoch nicht reichen. Die Teamplayer sind Gerd Stopfer, Jirina Kapol, Karl-Heinz Grabinger, Lukas Mayer, Herbert Kurz, Manfred Schneeberger und Friedrich Fleischmann.

 

 

 

 

Die Herren 3 spielen in Bezirksklasse C lediglich in einer Liga mit 7 Mannschaften. Auch hier sind wir gut aufgestellt und können im vorderen Mittelfeld mitspielen. Zum Team gehören Stefan Seebauer, Benjamin Fremmer, Helmut Meier, Katja Götz, Karl-Heinz Weniger, Frank Oberhansl, Heinz Burggraf, Susanne Kapol und Johann Zenger.

 

Die Herren 4 spielen in der Bezirksklasse D als 4er Team. In dieser Liga sind sehr gute Teams dabei, aber auch schlagbare Mannschaften. Es wird oft auf die Aufstellung darauf ankommen, ob etwas Zählbares herausspringt. Hier werden Gudrun Brunner-Deml, Herbert Blüml, Matthias Thanei, Norbert Herrmann, Florin Thanei, Norbert Hartinger, Uli Minke, Florian Leupolz und Marita Rötzer an den Start gehen.

 

 

Die Damen starten diese Saison wieder in der Bezirksoberliga. Es ist dieses Jahr eine sehr ausgeglichene Liga bei der ein Mittelfeldplatz anzustreben ist. Als Team starten hier Julia Scheitzach, Katja Götz, Kim Zyder und Gudrun Brunner-Deml.

 


Auswertung zu den Ligenstärken der Jugend 2021/22

 

 

Die Jugend 1 startet kommende Saison in der Bezirksoberliga. In der Aufstellung Lukas Mayer, Alexander Zinke, Florin Thanei und Lena Wismann wird man einen Mittelfeldplatz anstreben können.

 

 

 

 

Die Jugend 2 startet in der BKA und ist in einer sehr starken Liga am Ball. Dennoch wird es mit der Aufstellung Valentina Huber, Anna Höfler und Axel Sturm ein Mittelfeldplatz erreichbar sein.

 

 

 

 

 

Auch die Jugend 3 wird in der BKB um einen Mittelfeldplatz spielen. In der Aufstellung Noel Grabinger, Joachim Sperl, Sophie Schenk und Luca Drexler will man sich in dieser Liga etablieren.

 

 

 

 

 

 

Die Jugend 4 und Jugend 5 spielen in der gleichen Liga. Die Jugend 4 gehört zu den Top 4 der Liga und wenn alles gut läuft kann man vielleicht sogar ganz oben angreifen. Die Jugend 4 bilden Katja Sturm, Annika Zilch und Mara Müller.

 

 

 

 

 

 

Hingegen wird die Jugend 5 es schwerer haben. Dennoch kann es bei einer guten Entwicklung möglich sein, dass man sich an das untere Mittelfeld heranpirschen kann. Hier spielen Lewis Lotter, Benjamin Schuierer, Lisa Kaindl und Julia Stamm.


Vereinsmeisterschaft Anfänger / Jugend

 

Die neuen Vereinsmeister der Bambini, Mädchen und Jungen lauten:

 

Bambini - Moritz Dirmeier

Mädchen - Lena Wismann

Jungen - Lukas Mayer

 

Herzlichen Glückwunsch! Am 03.07.2021 wurden die Vereinsmeisterschaften ausgespielt. Bei durchaus spannenden Spielen wurden folgende Platzierungen erreicht:

Jungen: 1. Lukas Mayer, 2. Noel Grabinger

Mädchen: 1. Lena Wismann, 2. Sophie Schenk, 3. Mara Müller, 4. Annika Zilch

Bambini: 1. Moritz Diermeier

Abt.l. Gerd Stopfer                     Moritz Diermeier         //      Annika Zilch    Mara Müller                          Sophie Schenk      Lena Wismann,                   Lukas Mayer     Noel GrabingerAbtl.l. Gerd Stopfer


Das Training beginnt wieder

 

Hurra es ist soweit. Wir dürfen wieder trainieren. An folgenden Tagen findet das Training bis zu den Sommerferien statt.

 

Freitag 18.06.2021

Freitag 25.06.2021

Mittwoch 30.06.2021

Freitag 02.07.2021

Mittwoch 07.07.2021

Freitag 09.07.2021

Freitag 16.07.2021

Freitag 23.07.2021

 

 

Hier die Trainingszeiten:

Mi 18-20 Uhr Jugend 
Mi 20-22 Uhr Erwachsene 
Fr 17-18:30 Uhr Anfänger 
Fr 18:30-20 Uhr Jugend

Fr 20-22 Uhr Erwachsene

 

Bis bald im Training!


Mannschaftsaufstellungen aktualisiert

 

Die Mannschaftsaufstellungen für die kommende Saison wurden aktualisiert und sind unter der Rubrik Mannschaften einsehbar.

 

Der Sportausschuss hat aufgrund der Rückmeldungen die entsprechenden Mannschaftsaufstellungen gebildet. Sehr positiv ist, dass wir kommende Saison wieder eine Damenmannschaft melden können. Insgesamt sind somit 4 Herren-, 1 Damen- und 5 Jugendmannschaften für den Spielbetrieb gemeldet.


Hallenfreigabe durch Gemeinde fehlt noch

 

Die Inzidenz ist gesunken, die grundsätzliche Freigabe durch das Landratsamt ist erfolgt. Aktuell fehlt noch die Freigabe der Halle durch die Gemeinde Wackersdorf.

Wir hoffen, dass dies nun baldmöglichst geschieht.

 

Info folgt, sobald dies geschehen ist und wir dann die Halle wieder nutzen können.


Verschiebung Abteilungsversammlung

 

Die für Anfang Juni geplante Abteilungsversammlung wird aufgrund der noch vorhandenen Corona-Beschränkungen verschoben. Der Termin wird voraussichtlich erst im Laufe des Juli stattfinden. Sobald der neue Termin feststeht bekommt ihr eine Mitteilung.

 

Die Abfragen für die Mannschaftsmeldungen sind erfolgt und nun auch alle eingegangen. Der Sportausschuss bearbeitet dies nun und legt dies dann auch für die Mannschaftsmeldung fest. Im Laufe der ersten Juni-Woche wird per Mail jeder über die neue Mannschaftsmeldung informiert.


Förderer der Abteilung

Seit April 2021 wurde die Möglichkeit eines „Förderer der Abteilung“ durch den Hauptverein geschaffen. Dies ist für Personen gedacht, die keinen Sport ausüben, dennoch aber die Ziele der Tischtennis-Abteilung mit einem jährlichen Geldbetrag fördern wollen. Der Förderbetrag wird zu 100 % nur für Abteilungszwecke verwendet.

 

Als „Förderer der Abteilung“ dürfen keine sportlichen Aktivitäten im Verein ausgeübt werden. Hierfür besteht seitens des Vereins kein Versicherungsschutz. Das Betreten der vom Turnverein genutzten Sporteinrichtungen und Anlagen erfolgt als Besucher. Als „Förderer der Abteilung“ ist man kein Mitglied der Abteilung und wird auch nicht als solches geführt. Es erlischt jeglicher Anspruch auf Ehrungen und Auszeichnungen seitens des Hauptvereins. Als „Förderer der Abteilung“ kann man weiterhin zu Abteilungsveranstaltungen eingeladen werden, ein Stimmrecht oder das Recht auf Teilnahme besteht nicht.

 

Hier der Link zur Erklärung "Förderer der Abteilung Tischtennis"


Bezirksentscheidung zu 4 er Mannschaften

 

Der TT-Bezirk Oberpfalz Nord hat am 10.05.2021 beschlossen, dass in allen Bezirksligen und Bezirksklassen der Herren das Spielsystem erst ab dem Jahr 2023/24 auf 4 er Mannschaften umgestellt wird. Somit wird bei den Herren in den kommenden zwei Spielzeiten weiterhin mit 6er Mannschaften gespielt.

 

Diesem Beschluss ging eine Umfrage an die Vereine des Bezirks voran. Die Auswertung hierzu gibt es nachstehend.

 

Auf der Bezirksseite ist der Beschluss im Einzelnen veröffentlicht.


Hoffnung

Mit den Lockerungen zum 10.05.2021 haben wir die Hoffnung, dass wir demnächst wieder Tischtennis spielen dürfen. Bevor es aber soweit ist, sind noch einige Hürden zu nehmen:

  1. 5 Tage ununterbrochen eine Inzidenz von unter 100
  2. Der Landkreis muss die Lockerungen dann bestätigen.
  3. Die Gemeinde muss die Halle freigeben.
  4. Dann könnten wir wieder trainieren. Nach jetzigem Stand ist aber bei einer Inzidenz von 51-100 eine vollständige Impfung, Test oder Genesungsbestätigung notwendig.

Sobald eine Freigabe der Halle erfolgt, gibt es neue Informationen. Bis bald!


Bericht auf BTTV-Seite - DKMS

 

 

Der TSV Berching möchte darauf aufmerksam machen, dass die Mutter einer Spielerin eine Knochenmarkspende benötigt und bittet um Unterstützung. 

 

Dies hat auch der BTTV veröffentlicht. Mit diesem Link gibt es weitere Infos. 


TTR - Werte aktualisiert

 

 

 

Die TTR-Werte sind auf der Homepage aktualisiert worden.

Hier der Link zu den neuen Werten.


Inaktivitätsabzug bei QTTR neu geregelt

Der DTTB hat den Inaktivitätsabzug beim QTTR neu geregelt. Dieser wird nun erst nach 24 Monaten Inaktivität angewendet. Dadurch kann es auch zu geringen Veränderungen des eigenen TTR-Wertes kommen. Hier der Wortlaut der Veröffentlichung des DTTB in Ausschnitten:

 

Das DTTB-Ressort Rangliste hat beschlossen, dass der Inaktivitätsabzug erst nach zwei Jahren in Kraft tritt. Interne Diskussionen des seit zehn Jahren bestehenden Punktabzugs in der bundesweiten Rangliste hatte es schon seit längerer Zeit gegeben. Anlass für die Verlängerung der Frist um zwölf Monate ist jetzt der bundesweite Stopp des Spielbetriebs in der Covid-19-Pandemie. Im März vergangenen Jahres war die Spielzeit 2019/20 abgebrochen worden, und nicht alle Mannschaften oder gar Vereine haben Partien in der Saison 2020/21 absolvieren können. Dies hätte dazu geführt, dass mehrere Zehntausend Spielerinnen und Spieler vom Abzug betroffen gewesen wären – von der untersten Kreisklasse bis zur 2. Bundesliga zumindest, denn in den Profiligen, der TTBL und 1. Damen-Bundesliga, darf der Ligabetrieb bis heute weiterlaufen.

 

Auch außerhalb der Pandemie soll der Inaktivitätsabzug erst nach zwei Jahren wirken, so der Beschluss des zuständigen DTTB-Ressorts. Abgeschafft wird er nicht, denn die grundsätzliche Logik als wichtiger Bestandteil der bundesweiten Rangliste soll erhalten bleiben: Wem über einen langen Zeitraum die Wettkampfpraxis fehlt, der verliert an Spielstärke. Ab sofort wird der Abzug nur noch dann vorgenommen, wenn jemand 24 Monate lang nicht gespielt hat, dann in Höhe von 80 Punkten – statt bisher 40 Punkte für zwölf Monate. Für höchstens zweimal weitere sechs Monate ohne Spiel erfolgen dann jeweils 20 Punkte bis zu einer Summe von maximal 120 Punkten Inaktivitätsabzug.

 

Diese Änderung an den Grundsätzen der Rangliste wird auch für die länger zurückliegenden Zeiträume umgesetzt. Weil allerdings aus technischen Gründen die Rangliste nur zu den vier Q-TTR-Berechnungsterminen komplett – seit dem 1. Juli 2005 – neu durchgerechnet wird, wirken sich weit zurückliegende Änderungen beim Inaktivitätsabzug erst bei der kommenden Mai-Q-TTR-Berechnung aus. Die jede Nacht erfolgende Berechnung der aktuellen TTR-Werte erfolgt immer nur für die letzten 365 Tage und berücksichtigt somit nur Änderungen aus diesem Zeitraum. Wer über einen Premium-Account bei myTischtennis verfügt, kann die Korrekturen bereits jetzt sehen.

 

Das Ressort Rangliste weist daraufhin, dass durch die Veränderung des Inaktivitätsabzugs auch bei Spielerinnen und Spielern, die in den vergangenen zwölf Monaten aktiv waren, geringfügige Änderungen vorkommen können. Ursache hierfür ist die veränderte Punktzahl ihrer Gegner, die kurz zuvor – aufgrund einer Inaktivität zwischen einem und zwei Jahren – einen Inaktivitätsabzug erhalten haben. Dadurch ändert sich auch rückwirkend die Gewinnwahrscheinlichkeit gegen diesen Kontrahenten. Für alle Spiele, die gegen Akteure mit einer Inaktivität von mehr als zwei Jahren bestritten wurden, ändert sich hier jedoch nichts, da sich bei einer Inaktivität von mehr als zwei Jahren die abgezogene Gesamtpunktzahl nicht verändert.

 

 


Statistik Spieleinsätze aktualisiert

 

 

 

Nachdem die Saison 2020/21 bereits zu Ende ist, konnten wir die aktuelle Spieleinsatzstatistik bereits aktualisieren. Es hat verständlicherweise nur wenige Verschiebungen gegeben.

 

Bei den Damen ist nach wie vor Katja Götz mit 240 Einsätzen Spitzenreiter. Insgesamt 7 aktive Spielerinnen haben mehr als 100 Einsätze.

 

Bei den Herren führt unangefochten Heinz Burggraf mit 935 Einsätzen vor Fritz Fleischmann mit 800 Einsätzen, sowie dicht gefolgt von Hans Zilch mit 790 Einsätzen.

 

Hier der Link zu den genauen Statistiken.

 

Eine besondere Hürde hat Martin Scharf übersprungen. Mit jetzt 501 absolvierten Spielen hat er die 500 er Marke geknackt und ist auch noch auf Platz 12 der ewigen Spieleinsatzliste vorgerückt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Bei nächster Gelegenheit steht dann auch die entsprechende Ehrung an.


Abbruch der Punktspielsaison 2020/21

 

Der BTTV hat am 11.02.2021 folgendes veröffentlicht:

 

Wegen der Verlängerung des Lockdowns und der wegen ungeklärter Hallenöffnungen sowie den Ferienzeiträumen geringen Anzahl an Terminen für den Mannschaftsspielbetrieb bis Juni 2021, hält das Präsidium als Entscheidungsgremium gemäß Wettspielordnung (WO) A 1.4 die Fortsetzung eines Spielbetriebs größtenteils für nicht möglich und hat deshalb folgende Festlegungen getroffen:

 

Entscheidung Spielbetrieb 2020/2021

  • Punktspielbetrieb Erwachsene und Nachwuchs
    Der Punktspielbetrieb gemäß WO A 11.2 im Erwachsenen- und Nachwuchsbereich wird in allen Spielklassen des BTTV mit sofortiger Wirkung abgebrochen
    (Entscheidung gemäß WO M 2 Punkt 5).

    Die Spielzeit wird für alle diese Spielklassen für ungültig erklärt (Entscheidung gemäß WO M 2 Punkt 6); die Folgen dieser Entscheidung werden unter „Wertung der Punktspiele aus der Spielzeit 2020/2021“ und „Vorbereitung auf die Spielzeit 2021/2022“ erläutert.
    Zu den überregionalen Bundesspielklassen des DTTB ist noch keine Entscheidung über das weitere Vorgehen getroffen worden.
  • Punktspielbetrieb der Senioren
    Der Spielbetrieb für Seniorenmannschaften in Blockspieltagen auf Verbandsebene wird – weil es hierzu nur weniger Termine bedarf – bis Ende März 2021 weiterhin unterbrochen
    (Entscheidung gemäß WO M 2 Punkt 4).

    Nach Möglichkeit sollen die Qualifikanten für die Senioren-Mannschaftsmeisterschaften auf Bundesebene – sobald es die Pandemielage und die gelockerten Einschränkungen zulassen – ab dem 1. April ermittelt werden. Hierzu werden die zuständigen Fachwarte Terminvorschläge erarbeiten.
  • Einzelmeisterschaften und Ranglistenturniere
    Weiterführende Veranstaltungen mit Individualwettbewerben auf Bezirksebene (gemäß WO A 11.1), d.h. Meisterschaften, Ranglisten- und Qualifikationsturniere der Bezirke, finden in der Spielzeit 2020/2021 in keiner Altersgruppe mehr statt; sie werden ersatzlos gestrichen
    (Entscheidung gemäß WO M 2 Punkt 8).

    Veranstaltungen oberhalb der Bezirksebene sollen nach Möglichkeit durchgeführt und hierzu ggf. terminlich verschoben werden. Sollten in den Bezirken (noch) keine Qualifikationsveranstaltungen zu Bayerischen Meisterschaften (in der jeweiligen Leistungs- oder Altersklasse) oder Ranglistenturniere auf Verbandsebene stattfinden bzw. stattgefunden haben, werden die Vorstände Sport und Jugend entsprechende Meldevorgaben veröffentlichen.
  • Turnierserie und Zusatzangebote
    Der Verband hofft auf einen Rückgang der Inzidenzzahlen und eine Öffnung der Sporthallen, damit unter entsprechenden Hygienemaßnahmen der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
    Sobald es die Rahmenbedingungen erlauben, wird der BTTV seine Turnierserie „BTTV Bavarian TT-Race 2021“ starten, insbesondere damit Spielerinnen und Spieler auch dann wieder aktiv dem Tischtennissport nachgehen können, wenn ihre eigene Halle noch keinen Spielbetrieb ermöglicht.
    Zudem arbeitet der Verband mit weiteren TT-Organisationen derzeit an einem Angebot für die Sommerzeit. Sobald hierzu konkrete Maßnahmen beschlossen wurden, informieren wir umgehend.

Wertung der Punktspiele aus der Spielzeit 2020/2021

  • Weil die Spielzeit im Mannschaftsspielbetrieb der Erwachsenen und des Nachwuchses in allen Spielklassen des BTTV abgebrochen und für ungültig erklärt worden ist, werden sämtliche geplanten und noch nicht ausgetragenen Mannschaftskämpfe gestrichen.
  • Es gibt durch den Beschluss zur Ungültigkeit der Spielzeit 2020/2021 in diesen Spielklassen keine Auf- und keine Absteiger, keine Relegationsplätze und keine „zurückgezogenen Mannschaften“.
    Es wird quasi so getan, als ob die Spielzeit 2020/2021 nicht stattgefunden hätte.
  • Absolvierte Einsätze und entsprechende Spielerergebnisse von Spielern aus der Spielzeit 2020/2021 werden – auch wenn sie in einem Punktspielbetrieb erzielt wurden, der für ungültig erklärt wurde – gemäß WO E 3 (u.a. für die Berechnung der TTR-Werte) gewertet.
  • Weil der Bundestag des DTTB im November 2020 einen entsprechenden Beschluss gefasst hat, gibt es unabhängig von der Anzahl der Einsätze der gemeldeten Spieler keine Neu-Erteilung von Reservespieler-Vermerken aus der Spielzeit 2020/2021 – und damit auch nicht zur Vorrunde 2021/2022.
    Für Akteure, die als Reservespieler in die Saison 2020/2021 gestartet sind und durch die Zahl ihrer Einsätze bei Punktspielen der Vorrunde wieder zu Stammspielern werden wollten, gab es eine COVID-19-bedingte Erleichterung: Statt bislang drei Teilnahmen an Punktspielen (gemäß Ziffer 1.3.2 des Abschnitts H der WO) reichte in der Saison 2020/21 in der Vorrunde aus, wenn ein gemeldeter Reservespieler einmal im Einzel an einem Punktspiel seines Vereins teilgenommen hat. Anschließend durften und dürfen die Aktiven dann wieder als Stammspieler gemeldet werden.
  • Die Bestimmungen zur Berechnung der TTR-Werte bleiben unverändert. Wie der DTTB nach Rückfrage bestätigt hat, werden auch die Vorgaben für den sog. „Inaktivitätsabzug“ nicht geändert. Dabei ist unerheblich, dass das Fehlen von Ergebnissen auf die Beschränkungen durch die Corona-Pandemie zurückzuführen und der betreffende Spieler/die betreffende Spielerin „schuldlos“ ist. Der TTR-Wert bildet die Spielstärke ab, die nachvollziehbar mangels Trainierens und Spielens (dokumentiert über Ergebnisse in der Datenbank) abgenommen hat.
    Es handelt sich deshalb keinesfalls um eine „Bestrafung“, sondern um die technische Umsetzung eines nachvollziehbaren Vorgangs.

Vorbereitung auf die Spielzeit 2021/2022

  • Für die Spielzeit 2021/2022 erhalten alle Mannschaften, die nach Abschluss der Vereinsmeldung und zum Start der Spielzeit 2020/2021 verbindlich in die Ligenzusammenstellung eingeteilt worden waren, erneut das Startrecht in genau dieser Spielklasse.
    Mit der Vereinsmeldung kann von Mitte Mai bis 10. Juni 2021 – wie in den Vorjahren – dieses Startrecht wahrgenommen werden, es kann auch ein Spielklassenverzicht (Rückzug) oder eine Bereitschaft zum Spielen in der nächsthöheren Spielklasse gemeldet werden.
  • Sollte nach der Vereinsmeldung und der daraus resultierenden Ligeneinteilung 2021/2022 in einer Spielklasse die Sollstärke von (einer) Gruppe/n noch nicht erreicht worden sein, wird gemäß den einschlägigen Vorschriften der Wettspielordnung F 3.4.8 aufgefüllt. Dabei werden alle Mannschaften berücksichtigt, die in der Ligenzusammenstellung der Spielzeit 2020/2021 in der Spielklasse direkt unterhalb verbindlich eingeteilt worden sind. Dies gilt auch für Mannschaften, die in der Spielzeit 2019/2020 durch Zurückziehen oder Streichen zur Saison 2020/2021 in diese Spielklasse eingeteilt worden sind.
  • Bei der Reihenfolge des Auffüllens während der Ligeneinteilung 2021/2022 gilt grundsätzlich die Wettspielordnung; allerdings werden wegen der speziellen Umstände zunächst alle Mannschaften mit Auffüllwunsch berücksichtigt, die während der Vereinsmeldung zur Spielzeit 2020/2021 einen Spielklassenverzicht vorgenommen hatten. Sie werden in der Reihenfolge ihrer Spielklassenzugehörigkeit und Platzierung der Spielzeit 2019/2020 berücksichtigt.
  • Grundlage für die Auffüllregelung ist die Platzierung in der Spielzeit 2019/2020, wobei wegen des Abbruchs der Spielzeit im BTTV auch die in WO M 3.3.1 vorgesehene Quotientenregelung Anwendung findet.

Weitere Aspekte über den Spielbetrieb hinaus

  •  mini-Meisterschaften
    Wie in separaten Mitteilungen veröffentlicht wird der Zeitraum für die Durchführung von Ortsentscheiden bis Ende Mai 2021 – sofern es die gesetzlichen und örtlichen Beschränkungen zulassen – verlängert. Über mögliche weitere Qualifikationsebenen informieren wir nach Festlegung innerhalb des DTTB.
  • Trainer- Aus- und Fortbildungen
    Solange Präsenzveranstaltungen verboten sind, bietet die Bayerische Tischtennis-Akademie Online-Seminare für Übungsleiter und Trainer an. Bitte informieren Sie sich über die Seiten der BTTA über Art, Umfang und Terminierung von Veranstaltungen.
  • Sitzungen der Legislativorgane auf Bezirks- und Verbandsebene
    Derzeit wird mit einer Durchführung des Verbandshauptausschusses im Juli als Präsenzveranstaltungen geplant; der Verbandsausschuss im April findet online statt. Die Bezirke überlegen, wann und ggf. wie Sitzungen mit den Vereinen abgehalten werden können. Bitte verfolgen Sie die Veröffentlichungen über die Medien der Bezirke und des Verbands, ob und wann die Sitzungen stattfinden.
  • Politische Vertretung
    Der Bayerische Tischtennis-Verband setzt sich zusammen mit seinen Dachverbänden Bayerischer Landes-Sportverband, Bayerische Sportjugend, Team-Sportbayern und Deutscher Tischtennis-Bund für eine baldmöglichste Öffnung der Sporthallen für den TT-Sport ein. Nachdem Profi- und Kaderspieler den Trainingsbetrieb aufrecht erhalten durften, kämpft der BTTV für eine flächendeckende Öffnung für das TT-Training in Bayern.

BTTV entscheidet am 11.02.2021

 

Der BTTV wird sich am 11.02.2021 über den Fortgang der Saison 2020/21 beraten. Von Wiederaufnahme des Spielbetriebs vorbehaltlich behördlicher Zulassung bis hin zu einer frühzeitigen Abbruch-Entscheidung ist alles möglich.

 

Der TT-Bezirk Oberpfalz Nord hat hierzu ein Meinungsbild bei den Vereinen eingeholt.

 

Man darf gespannt sein, welche Entscheidungen dass folgen.


Online - Training

 

Das einzige TT-Angebot, das momentan läuft, ist das TT-Online-Training, das in der Regel einmal wöchentlich am Freitag ab 18:30 von Tim Stopfer angeboten und abgehalten wird.

 

Wer Interesse hat teil zu nehmen, bitte einfach melden.



Trainingskönige 2020

Auch im Corona-Jahr wurde viel trainiert, obwohl nur 5 1/2 Monate Zeit dafür war. Ich möchte euch hier die Trainingskönige 2020 vorstellen:

 

1. Joachim Sperl - 41 Trainingsteilnahmen

2. Sophie Schenk - 37 Trainingsteilnahmen

2. Valentina Huber - 37 Trainingsteilnahmen

4. Lena Wismann - 29 Trainingsteilnahmen

5. Annika Zilch - 25 Trainingsteilnahmen

 

Da gibt es nur ein weiter so in 2021!


Weihnachtsvideo


Ehrung Sportler/in des Jahres 2020

Die Wahl zum Sportler des Jahres hat wieder stattgefunden. Vorgeschlagen waren jeweils 3 Mädchen und 3 Jungen, die jeweils in einer der nachfolgenden Kategorien wie Engagement, Sozialverhalten, Trainingseifer, Fortschritte bei Technik und Taktik, Bilanzen, Turniererfolge, usw.  eine Vorbildfunktion ausüben. Allein die Noninierung ist eine Auszeichnung: Bei den Mädchen waren nominiert: Sophie Schenk, Lena Wismann und Annika Zilch. Bei den Jungen waren es Jonas Dinter, Joachim Sperl und Florin Thanei. Insgesamt haben 29 Stimmberechtigte abgestimmt. Die Sportler des Jahres sind Lena Wismann und Joachim Sperl. Herzlichen Glückwünsch!

Die Überreichung der Preise für die ambitionierten Jugendsportler fand am Tag vor Weihnachten statt.

Hier noch eine kleine Laudatio zu den beiden:

 

 

Lena Wismann, 14 Jahre

Lena ist seit dem 27.11.2014 Mitglied bei uns. 29 mal war Lena in diesem Jahr im Training. Das ist ein sehr guter Wert im Corona-Jahr. Ihr Spiel hat sich technisch weiterentwickelt und ist durchschlagskräftiger geworden. Im Training sehr konzentriert, immer gut drauf, ist sie ein positiver Multiplikator, die alle mitreißt. Mit diesem gezeigten Einsatz wird Lena weiterhin erfolgreich sein.

 

Im Punktspielbetrieb spielt Lena in der Jugend 2 und hat sich hier als wertvolle Stammspielerin etabliert. Insgesamt hat Lena bereits über 60 Punktspiele bestritten.

 

Die Erfolge häuften sich in den letzten 2 Jahren:

        ·       2016 Vereinsmeisterin Bambini

        ·       2019 Vereinsmeisterin Mädchen

        ·       2019 Mannschaftsmeisterin mit der Jugend 3 in der Bezirksklasse B

        ·       2020 2. Bezirksmeisterin Mädchen U15

 

Ganz besonders wertvoll ist auch ihr Einsatz im Anfängertraining als Co-Trainerin. 2016 wurde Lena bereits einmal mit dem Titel Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Dass sie nochmals nominiert wurde und sie nochmals mit dem Titel ausgezeichnet wird, zeigt, dass es eine gute Wahl war. Lena wurde wegen des großen Talents, ihrer immer positiven Einstellung und auch ihrem Einsatz für die Abteilung nominiert.

 

Joachim Sperl, 15 Jahre

Joachim ist Mitglied seit dem 24.03.2012. Er hält im Corona-Jahr den Spitzenwert der Trainingsteilnahmen mit 41.

 

Joachim begann 2012 bereits Tischtennis zu spielen. Allerdings erst 2018 machte es click und Joachim wusste was er will – Tischtennis lernen und spielen.

 

Er hat sich seither ein gutes Niveau erarbeitet und Joachim spielt schon richtig gut. Joachim hat aber vom technischen und Training noch einiges nach zu holen. Er ist aber auf dem besten Wege dies zu erreichen.

 

Sein erstes Punktspiel hat Joachim erst am 28.09.2019 bestritten. Nach dem ersten Jugendjahr in der Jugend 5 mit dem Meistertitel, spielt er diese Saison bereits in der Jugend 3 als Stammspieler.

 

Die Nominierung erfolgte aufgrund seiner langjährigen Vereinstreue, seinem Interesse am TT, seiner Einstellung und dem Trainingsfleiß.


Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten
  wünscht die TT-Abteilung
des TV Glück-Auf Wackersdorf

Bleibt gesund!


BTTV - Update Corana

Das Präsidium des BTTV hat am 14.12.2020 weitere Beschlüsse in Sachen Wettkampfsport gefasst. Kurz zusammengefasst:

  1. Die Saison wird erst zum 01.03.2021 fortgesetzt.
  2. Die Saison wird verlängert. Termine die im Januar und Februar angesetzt sind, müssen verlegt werden. Hierfür ist Zeit bis zum 09.05.2021.
  3. Die Relegationstermine können dann im Zeitraum vom 13.-16.05.2021 abgehalten werden.
  4. Wann und ob Einzelturniere, wie Bayerische Meisterschaften, Ranglistenturniere, Mini-Meisterschaften nachgeholt werden, wird momentan noch geprüft, bzw. ein entsprechender Plan erarbeitet. Weitere Informationen gibt es noch dieses Jahr dazu.
  5. Sobald der Trainings- und Wettkampfbetrieb staatlicherseits wieder freigegeben wird, können auch Bavarian Race Turniere wieder stattfinden (also auch bereits vor dem 01.03.2020).

Wahl Sportler des Jahres

 

Auch dieses Jahr findet wieder die Wahl zum Sportler des Jahres statt.

Stimmberechtigt sind alle Jugend-Ranglistenspieler, Trainer, Betreuer und die Vorstandschaft. Abgestimmt wird bis zum 17.12.2020. Die Verkündung wird dann nächstes Wochenende erfolgen.

Vorgeschlagen sind bei den Mädchen Sophie Schenk, Lena Wismann und Annika Zilch.

Bei den Jungen sind vorgeschlagen Jonas Dinter, Joachim Sperl und Florin Thanei.


Neue Abtrennungen

Wir haben nun einen Teil unserer Abtrennungen erneuert und haben 50 Stück getauscht.


Update Lockdown

 

 

Leider hat sich die Infektionslage nicht entscheidend gebessert, so dass vorerst weiterhin kein Hallensport möglich ist. Wir hoffen, dass wir spätestens in der zweiten Januar - Woche wieder beginnen können. Euch allen weiterhin ein "Bleibt gesund!"


Online - Training

Am Freitag startete ein neues Projekt - Online - Training. Verantwortlich ist Tim Stopfer. Er hat hierfür einen Trainingsplan entwickelt, der Fitnessteile, Taktik-Teile und mentale Teile enthält. Beim ersten Training waren 4 Jugendliche am Start. Wir hoffen, dass es beim nächsten Online-Training bereits mehr Teilnehmer werden. Der benötigte Link für die Plattform "Zoom" wird per WhatsApp vorab zugesandt. Den Teilnehmern hat es Spaß gemacht und und vielleicht sind beim nächsten Online-Training bereits mehr dabei. Es ist sicherlich eine gute Möglichkeit um nach der "Corona-Pause" wieder fit in den normalen Trainings- und Spielbetrieb zu starten.


Regelungen nach dem Lockdown

Hier in Stichpunkten, die voraussichtlichen Regelungen für die Fortsetzung des Trainingsbetriebs, den Ligen-Wettkampfsport, die Pokal-Wettkämpfe und Turniere:

  • Lockdown vom 02.11.-30.11.20 - kein Trainingsbetrieb, keine Wettkämpfe!
  • Die Wettkämpfe und weiterführende Turniere sind bis zum 31.12.20 ausgesetzt.
  • Der Trainingsbetrieb darf nach jetzigem Stand wieder am 01.12.20 beginnen.
  • Ligen-Wettkampfsport: Die Ligen werden voraussichtlich in einer Einfach-Runde ab Januar 2021 zu Ende gespielt, das heißt, es werden nur noch die Paarungen gegen Vereine ausgetragen, gegen die man noch nicht gespielt hat. Wer das Heimrecht hat, wird voraussichtlich neu geregelt.
  • Pokal-Wettkämpfe finden nicht mehr statt. Der Wettbewerb entfällt für die Saison 2020/21.
  • Über den Individualspielbetrieb (Einzel-Turniere) wird erst noch entschieden. Es kann sein, dass die jetzt abgesagten Turniere nachgeholt werden. Ebenso wird über die Austragung der Ranglistenturniere noch entschieden.
  • Mini-Meisterschaften können 2021 wieder statt finden.
  • Offene Turniere / Bavarian Race / Privatturniere können dann wieder stattfinden, wenn die lokalen Behörden den Turnierbetrieb wieder freigeben.

Keine Wettkämpfe bis Ende Dezember -                                    kein Training im November - Corona - Lockdown

Heute schreibt der BTTV in seinem heutigen Newsletter: "Was das Training und den nicht weiterführenden Individualspielbetrieb betrifft, so haben staatliche Vorgaben die Bestimmungen des BTTV "überholt". Aufgrund der Presseerklärungen in den Medien ist davon auszugehen, dass im gesamten November auch kein Trainingsbetrieb möglich ist. Diese staatlichen Vorgaben gibt es bisher nur als Presseerklärungen und werden vermutlich erst bis zum 01.11.2020 endgültig veröffentlicht. Wir müssen aber davon ausgehen, dass im gesamten November kein Trainingsbetrieb möglich ist.

Von daher ist morgen nochmal Training mit den verschärften Corona-Maßnahmen - Maskenpflicht für alle, außer die am Tisch aktiv spielen.


8. Spieltag - 27./30./31.10.2020 - Spieltag abgesagt!!!

 

In der kommenden Spielwoche sind die Herren 1 bis Herren 4 im Einsatz. Alle 4 Teams haben Chancen, werden jeweils aber kämpfen müssen um die Punkte nach Wackersdorf zu holen.

 

Bei der Jugend ist die Jugend 3 in Steinberg zu Gast und die Jugend 1 hat einen Dreifach-Auswärtsstart beim TSV Ebermannstadt, TSV Unterlauter und beim FC Adler Weidhausen zu bestreiten.


Hygienekonzept aktualisiert

 

Das Hygienekonzept wurde dahingehend aktualisiert, dass die bisherige Empfehlung Masken auch im Sportbereich für die "nicht aktiv spielenden" zu tragen, nun eine Verpflichtung ist. Der genaue Wortlaut ist:

 

Ab einem Inzidenz-Wert von 35 ist es verpflichtend, dass Pausierende, Coach/Betreuer und Schiedsrichter einen Mund-Nase-Schutz tragen.

 

Hier der Link zum Hygienkonzept.

 

Bitte um Beachtung!


7. Spieltag - 22.-25.10.2020

 

Bei 6 Spielen 5 Siege, 2 Niederlagen - wie geht das? Die Lösung ist, es war ein vereinsinternes Duell dabei. Die Jugend 5 gewann 6:3 gegen die Jugend 6.

Die Jugend 2 war im Bezirkspokal mit 6:0 in Wernberg erfolgreich und zog damit in das Viertelfinale ein. Die Jugend 4 gewann ebenso in Wernberg und die Jugend 5 kam gegen Nittenau kampflos zu den Punkt.

 

Bei den Herren 2 setzte man sich mit 8:4 gegen Wernberg 3 durch und übernahm die Tabellenführung in der Bezirksklasse B. Die Punkte holten G.Stopfer 2x, Jirina Kapol, Benjamin Fremmer, Manfred Schneeberger 2x und Heinz Burggraf 2x (im Bild).

 

Die Herren 1 hingegen verloren in Neustadt/Waldnaab mit 10:2. Die Punkte holten hier Daniel Roban und Jirina Kapol.


Erfolge bei der Bezirksmeisterschaft der Erwachsenen

 

Jonas Dinter holte sich dieses Jahr wieder den Bezirksmeistertitel bei den Herren A. Bereits 2018 war er Bezirksmeister, letztes Jahr musste er Eric Stopfer den Vortritt lassen. Aber mit diesem Erfolg geht der Titel im dritten Jahr in Folge nach Wackersdorf. Klasse!

 

Als zweiter Teilnehmer war Tim Stopfer bei den Herren B am Start. Auch er spielte ein Super-Turnier und gewann die Konkurrenz.

 

Herzlichen Glückwunsch an beide!!! Die Belohnung ist jeweils die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft.


Spielbetrieb weiter möglich - Info des BTTV 23.10.20

 

Der BTTV informiert, dass es trotz der aktuell gestiegenen Corona-Zahlen weiterhin möglich ist Tischtennis im Trainings- und Wettkampfsport zu betreiben.

 

Hier der Wortlaut der Information:

Reaktion des Entscheidungsgremiums auf vermehrte Anfragen, wie es mit dem Spielbetrieb weitergeht

 

Wegen der bayernweit gestiegenen Infektionszahlen und der Ausweisung zahlreicher Risikogebiete (Landkreise und kreisfreie Städte mit einem Inzidenzwert >50) beobachtet das Präsidium des BTTV die Situation schon längerer Zeit sehr aufmerksam. Zudem erreichen die Geschäftsstelle und die Verantwortlichen vermehrt Fragen danach, wie unter den aktuellen Bedingungen ein Spielbetrieb weiterlaufen kann.

Das Präsidium des Verbands als Entscheidungsgremium nimmt das Infektionsgeschehen und die Sorgen von Spielern und Vereinen sehr ernst. Dies in Übereinstimmung mit der bayerischen Staatsregierung, die immer einen sehr stringenten Kurs in der Pandemie eingeschlagen hat.
Aber trotz der gestiegenen Zahlen, trotz zahlreicher Risikogebiete möchte die Staatsregierung die Bereiche Schule, Kultur und Sport möglichst wenig einschränken.
Grund hierfür ist, dass im Sport mit den entsprechenden funktionierenden Hygienekonzepten kaum Ansteckungen zu vermelden sind.
Deshalb sieht auch die Novellierung der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (derzeit ist die 7. Fassung bis 8. November in Kraft) keine grundsätzlichen Änderungen für den Sport vor. Einziger neuer Umstand ist, dass bei einer Inzidenz von mehr als 35 alle Personen, die nicht aktiv im Sportgeschehen teilnehmen (Zuschauer, Ersatzspieler, Schiedsrichter, ...), auch bei fest zugeordneten Sitzplätzen dauerhaft eine Mund-Nase-Bedeckung tragen müssen (§ 24 Nr. 3 der 7.BayIfSMV) und dass es in Risikogebieten (d.h. bei noch größeren Inzidenzwerten) Beschränkungen für Zuschauer gibt.

Der BTTV muss bei seiner Entscheidung über eine Fortsetzung des Spielbetriebs sowohl die Sorgen der Menschen und den Schutz der TT-Spielerinnen und -spieler als auch das staatlicherseits mögliche und von vielen Aktiven gewünschte organisierte Sportangebot berücksichtigen.

Unter Abwägung aller Umstände hat das Präsidium beschlossen, zum jetzigen Zeitpunkt bis zunächst einschließlich 1. November den Spielbetrieb im BTTV fortzusetzen!
Damit handelt der Verband im Einklang mit den meisten übrigen TT-Landesverbänden und dem DTTB (s. Newsmeldung), die sich auf einer Videokonferenz beraten haben.

Nichtsdestoweniger steht es jedem Aktiven und jeder Mannschaft frei, nicht am Wettspielbetrieb teilzunehmen - entsprechende negative finanzielle Folgen sind durch die Aussetzung von Ordnungsgebühren ausgeschlossen. Die Aussetzung der Sanktionierung von Minderantreten oder Nichtantreten ist schon seit Beginn der Spielzeit Beschlusslage.

Weil sich die Lage täglich ändern kann, unterliegt auch die heute verkündete Entscheidung und die eventuelle weitere Fortsetzung der Saison einer ständigen Beratung.

Bleiben Sie gesund und unserer Sportart verbunden!


Am Mittwoch 21.10.20 Hallensperrung - kein Training

 

 

Am Mittwoch, den 21.10.2020 ist die Halle wegen einer Gemeinderatssitzung gesperrt. Somit entfällt das Jugend- und Erwachsenentraining. Bitte um Beachtung!

 

Das nächste Training findet dann am Freitag, den 23.10.20 ganz normal statt.


Bezirksmeisterschaft der Jugend

Wir sind dieses Jahr als Ausrichter der Bezirkseinzelmeisterschaft der Jugend eingesprungen. Austragungsort war Burglengenfeld. Coronabedingt nahmen nur 51 Spieler an den Bezirkseinzelmeisterschaften statt. Dabei stellten wir 11 Teilnehmer, die allesamt sehr guten Sport zeigten. Mit einem 1. Platz, vier 2. Plätzen und einem 3. Platz können wir sehr zufrieden sein, zudem insgesamt 5 Teilnehmer die Qualifikation für die Verbandsbereichsmeisterschaft schafften.

Mädchen U11: 1. Platz Sophie Schenk, 2. Platz Mara Müller, 3. Platz Annika Zilch

Mädchen U13: 4. Platz Julia Stamm

Mädchen U15: 2. Platz Lena Wismann

Jungen U13: 5. Platz Noel Grabinger, 9. Platz Luca Drexler, 12. Platz Lewis Lotter

Jungen U15: 2. Platz Lukas Mayer

Jungen U18: 2. Platz Cornelius Ried, 10. Platz Joachim Sperl


6. Spieltag - 16./17./19.10.20

An diesem Wochenende fanden 4 Heimspiele und 2 Auswärtsspiele statt.

 

Die Jugend 1 startete mit einem 7:5 Sieg gegen den FC Großdechsendorf in die Saison. Gepunktet haben Jonas Dinter 3x, Cornelius Ried 2x und Ben Bucher (im Bild) hat hier mit 2 Siegen geglänzt.

 

Die Herren 2, 3 und 4 konnten ihre guten Positionen in den Ligen mit 3 Siegen weiter ausbauen. Die Herren 1 hingegen mussten eine bittere 5:7 Niederlage gegen den TuS Rosenberg hinnehmen.

 

Auch für die Jugend 2 ging es endlich los, sie starteten mit einem 6:3 Sieg in Bruck. Je zweimal punkteten Florin Thanei, Lena Wismann, Valentina Huber.

 

 


Deutsches Top 48 - Jonas Dinter im Interview

 

 

 

 

Nachdem das Deutsche Top 48 der Jugend U18 wegen Corona-Einschränkungen abgesagt wurde, können viele Jugendlichen sich nicht auf der deutschen Top-Ebene messen. Auch davon betroffen ist Jonas Dinter. Der BTTV hat mit Jonas ein kleines Interview hierzu geführt. Dieses ist unter diesem Link abzurufen.


Die bisherigen News und Berichte finden sich im Newsarchiv. Hier der direkte Link.